Donnerstag, den 10.10.13 10:46

aus der Kategorie: Apple iPhone, TopNews

iPhone 5S: 64-Bit-Technologie soll nur eine Marketing-Strategie sein (Update)

Der neue Apple A7-Prozessor wirbelte reichlich “Staub” durch die Verwendung der 64-Bit-Technologie auf. Der Chip-Hersteller Qualcomm behauptet jedoch jetzt, der A7-64-Bit-Prozessor wäre nur ein reiner Marketing-Gag. Doch was steckt tatsächlich hinter dieser Aussagen? Update: Qualcomm zieht Aussage zurück

iPhone 5 S und 64-Bit ohne Nutzeffekt

Erwiesen ist, das die 64-Bit-Technologie zumindest vorwiegend die Möglichkeit bietet über 4 Gigabyte an Speicher zu adressieren. Bekanntlich jedoch hat das neue Apple iPhone 5S lediglich einen 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher (RAM) zur Verfügung. Also wäre die Technologie für den Anwender praktisch ohne Nutzen.

Marketing-Gag laut Qualcomm

“Endanwendern bietet dieser keinen zusätzlichen Nutzen. Der Vorteil der 64-Bit-Technologie ist vorwiegend die Möglichkeit, über 4 GByte an Speicher zu adressieren – mehr nicht. Das iPhone hat jedoch lediglich 1 GByte DRAM”, so lautet die Aussage des des Qualcomms Marketing-Chef Anand Chandrasekker auf der Webseite Techworld.

apple-iphone-5s-originalUnd weiter: “64-Bit benötigt man nicht für das Steigern der Leistung. Die Arten von Anwendungen, die von der 64-Bit-Technologie profitieren können, sind üblicherweise große Server-Class-Anwendungen”. Aber weil es anscheinend die OS-Hersteller wünschen, wird auch Qualcomm in Zukunft einen 64-Bit-Chip auf den Markt bringen.

Apple A7 schnellster Prozessor weltweit

Der im iPhone 5S zum ersten mal verbaute Apple A7-Prozessor gilt schon jetzt als einer der schnellsten weltweit. In diversen Benchmarks konnte der Chipsatz seine Leistung unter Beweis stellen. Dabei ließ der A7-Prozessor renommierte Smarthone-Konkurrenz wie Samsung, Sony oder HTC weit hinter sich. Ganze 1.634 Punkte konnte der Apple-Chip im Linpack-Benchmark erzielen. Das HTC Flaggschiff HTC One erreichte eine Punktzahl von 648 Punkten. Auch neue Geräte mit dem schnellen Qualcomm Snapdragon 800 an Bord erreichten nicht die hohe Punktzahl des Apple iPhone 5S.

Update:  Qualcomm revidiert seine Aussage

Die Aussage von Qualcomms Marketing-Chef Anand Chandrasekher, die 64-Bit-Architektur des neuen Apple A7-Chipsatz wäre nur ein Werbegang, wird aktuell revidiert.  Techhive zitiert aus einer E-Mail des Qualcomm-Sprechers wie folgt:  “Der Kommentar von Anand Chandrasekher, Qualcomm CMO, über das 64-Bit-Computing war falsch” und “Das mobile Hardware- und Software-Ökosystem bewegt sich bereits in die Richtung von 64-Bit. Und die Entwicklung hin zu 64-Bit bringt Desktop-Klasse-Fähigkeiten und -Nutzungserfahrungen auf mobile Geräte und ermöglicht es zudem mobilen Prozessoren und mobiler Software, neue Klassen von Computing-Geräten anzutreiben.” Laut dem Bericht von Techhive wurden keine weiteren Aussagen bzw. Kommentare seitens Qualcomm bezüglich der ursprünglichen Behauptung von Chandrasekher abgegeben.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu iPhone 5S: 64-Bit-Technologie soll nur eine Marketing-Strategie sein (Update)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. MrHenry20 schrieb am 13.10.2013 um 23:00

    >Qualcomm revidiert Aussage.<
    Aha, haben die von Apple wohl eins auf die Finger bekommen. Nach dem Motto "Wer nochmal so was (imageschädigendes) verbreitet, mit dem machen wir künftig keine Geschäfte mehr." Und schwupps, zieht man sein Statement wieder zurück. Sorry, aber auf mich wirkt es so!

Startseite | Datenschutz | Impressum