Sonntag, den 24.11.13 16:45

aus der Kategorie: Mobilfunk, Ratgeber & Tipps

Goodspeed: Mobiler Roaming-HotSpot mit bis zu 1 GB Tagesvolumen

Gerade Geschäftskunden zahlen oft hohe Roaming-Gebühren, um im Ausland wenige MB Surfen zu können. In der EU sinken die Preise, doch das inklusive Datenvolumen ist gering. Uros bietet mit seinem mobilen Router Goodspeed eine echte Alternative zum Roaming an.

Roaming ist teuer

Wer öfters im Ausland unterwegs ist und eine mobile Datenverbindung nutzen möchte, kennt das Problem mit den oft zu teuren Gebühren und dem geringen Datenvolumen. In Europa entwickeln sich die Preise momentan auf ein günstiges Niveau, jedoch ist das inklusive Volumen oft alles andere als üppig. Außerhalb der EU wird es oft richtig teuer. Sofern es nicht gerade Aktionen für „World Optionen“ gibt, zahlt man als Kunde richtig drauf. o2 bietet das Data Pack World aktuell für 5,99 Euro an. Auch öffentliche WLAN-Netze strotzen gerade im Ausland oft nicht vor Sicherheit und sind zudem nicht flächendeckend verfügbar.

Roaming-Schreck Goodspeed?

Die finnische Firma Uros könnte eine Alternative sein, hohe Roaming-Kosten zu senken. Der mobile Hotspot ermöglicht das Surfen zu erschwinglichen Preisen, bis zu 9 ausländische Simkarten sind im Router einsetzbar. Der 10. Kartensteckplatz wird für eine Uros-eigene Karte benötigt. Das kleine Gerät wiegt mit 127 Gramm recht wenig. Die möglichen Geschwindigkeiten können sich sehen lassen. So sind technisch gesehen maximale 21,1 Mbit/s im Downstream und 5,76 Mbit/s um Upstream möglich, abhängig vom Netz im jeweiligen Land. Der Hersteller gibt eine Laufzeit von bis zu acht Stunden an.

Bei Amazon gibt es den Goodspeed aktuell für 309 Euro, Großbritannien und Deutschland sind dabei bereits installiert. Bis zu fünf Endgeräte lassen sich so mit dem Internet verbinden.

Roaming AuslandLänderliste des Goodspeed

Der Goodspeed lässt sich vor allem sehr gut in Europa nutzen. Folgende Partnernetzwerke können genutzt werden:

Belarus (500 MB pro Tag), Belgien (500 MB pro Tag), Bulgarien (500 MB pro Tag), Deutschland (1000 MB pro Tag), Dänemark (500 MB pro Tag), Finnland (1000 MB pro Tag), Irland (500 MB pro Tag), Italien (500 MB pro Tag), Kroatien (500 MB pro Tag), Lichtenstein (500 MB pro Tag), Mazedoenien (500 MB pro Tag), Polen (500 MB pro Tag), Russland (1000 MB pro Tag), Schweden (500 MB pro Tag), Schweiz (500 MB pro Tag), Serbien (500 MB pro Tag), Slowakei (400 MB pro Tag), Slowenien (500 MB pro Tag), Spanien (1000 MB pro Tag), Ungarn (500 MB pro Tag), Österreich (500 MB pro Tag), Großbritannien (UK) (500 MB pro Tag), Vereinigte Staaten (USA) (500 MB pro Tag) und Österreich (500 MB pro Tag).

Folgende Länder können nur mit einer eigenen SIM-Karte genutzt werden: Argentinien, Australien, Mexiko und den meisten Länder in Asien.

Auch eigene SIM-Karten verwendbar

Das Konzept von Uros ist einfach. Kunden können die Uros-eigenen Länder-SIMs nutzen oder durch eine eigene, private ersetzen. Kunden haben somit die freie Wahl. Diese Doppellösung ist gerade dann interessant, wenn die eigene SIM einen besseren oder günstigeren Tarif enthält. Jedoch lohnt nicht immer der Kauf einer ausländischen SIM, die Nutzung des Uros-Angebotes erscheint oft plausibler.

Lite, Pro und Business-Tarife mit bis zu 1 GB Tagesvolumen

Zur komfortablen Nutzung des Goodspeed bietet die Firma gleich drei Tarife an. Je nach Nutzungsverhalten lassen sich so die besten Sparmöglichkeiten erzielen. Typische Gelegenheitsnutzer wählen den „Lite“-Tarif. Dieser Tarif ist ohne Grundgebühr und beinhaltet einen Tageszugang je nach Zielland mit bis zu 1 GB Surfvolumen für 16,50 Euro.

Pro und Business-Tarife mit GrundgebührGoodspeed von Uros

Für Personen die viel im Ausland sind und dort auch regelmäßig surfen wollen, bieten sich die Tarife Pro und Business an. Beide Tarife beinhalten eine monatliche Grundgebühr. Der Tarif „Pro“ kostet 9,90 Euro Grundgebühr, im Gegenzug reduziert sich die Tagesnutzungsgebühr von 16,50 Euro auf 5,90 Euro. Wer mindestens zwei Tage pro Monat im Ausland online gehen möchte, spart bares Geld.

Der Tarif „Business“ ist eher für Unternehmen gedacht, welche ihre Mitarbeiter mit einem Goodspeed ausrüsten möchten. Für eine monatliche Grundgebühr können bis zu 20 Geräte auf einmal verwaltet werden. Auch hier liegen die Kosten pro Nutzungstag bei 5,90 Euro.

Fazit zum Goodspeed

Der Goodspeed von Uros ist für Personen geeignet,  welche öfters im Ausland unterwegs sind. Für den Urlaub kann sich die Anschaffung ebenfalls lohnen, jedoch ist das Gerät kein Schnäppchen. Wer einmal einen solchen Goodspeed-Router gekauft hat, kann später weitere Länder nachrüsten. Die Tagespauschalen sind für bis zu 1 GB Datenvolumen im Ausland wirklich günstig, ob man private SIMs zu ähnlichen Konditionen erwerben kann ist fraglich. Für Geschäftskunden ist das Gerät eine absolute Empfehlung.

Weitere Informationen gibt es unter www.uros.com oder bei Amazon.

Preise Goodspeed


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Goodspeed: Mobiler Roaming-HotSpot mit bis zu 1 GB Tagesvolumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum