Montag, den 10.02.14 16:30

aus der Kategorie: Android, Apps

Readfy: 15000 kostenlose eBooks per App

Die Absatzzahlen der Tablets steigen weiter an. Immer mehr Nutzer machen von speziellen Abos für Zeitungen und andere online-Inhalte Gebrauch. Mit Readfy startet nun eine App, die kostenlosen Zugriff auf 15000 eBooks ermöglichen soll.

Readfy: 15000 eBooks gratis

Readfy bietet für Smartphones und Tablets einen neuen werbefinanzierten Dienst an.  Dank der App haben Kunden einen Flatrate-Zugang zu 15000 eBooks. Aktuell befindet sich der Dienst in einer Testphase, bis zu 5000 Beta-Tester werden Readfy vorab testen können.

Start im Sommer 2014

Der offizielle Start der App wird im Sommer 2014 geplant. Bis dahin werden etappenweise Tester freigeschalten. Bisher registrierten sich 2000 Tester. Neben einer kostenlosen Version, welche durch Werbung finanziert wird, soll es auch eine Bezahlversion geben. Diese kommt dann ganz ohne Werbung aus.

Readfy TabReadfy: 30000 Bücher bis Jahresende

Zu Beginn erhalten die Nutzer Zugriff auf eigentlich 15000 kostenpflichtige Bücher. Doch Kunden dürfen schnell mehr erwarten. Bereits zum Jahresende soll die Anzahl verdoppelt werden. User hätten somit auf 30000 eBooks kostenlosen Zugriff.

Zwei App-Varianten

Neben der kostenlosen App gibt es auch eine kostenpflichtige Variante. Diese Version kommt gänzlich ohne Werbung aus und bietet zudem weitere Mehrwerte für Nutzer. Nutzer haben die Möglichkeit eines “Social Reading”. Über eine separate Readfy-Plattform können sich dort User über eBooks austauschen. Dafür berechnet der Anbieter einen monatlichen Pauschalpreis von 9,99 Euro. In der Testphase können nur Besitzer von Android-Endgeräten teilnehmen.

 

eBooks im Trend

Die Macher stoßen in einen lohnenden Markt. Bisher gibt es nur wenige Modelle, welche Bücher digital verleihen. Bekannte Dienste sind beispielsweise Skoobe oder Amazon. Die Kontingente der Leihe sind jedoch stark beschränkt.

Ob sich das Bezahlmodell tatsächlich durchsetzen wird, wird sich in der Zukunft zeigen. Wer nicht im Social über gelesene Bücher schwadronieren möchte, wird sich mit der kostenlose Fassung zufrieden stellen. Derzeit läuft eine Crowdfounding-Kampagne zur Finanzierung des Start-Ups.

Anmeldungen sind, sofern der Server nicht überlastet ist, unter www.readfy.com möglich.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Readfy: 15000 kostenlose eBooks per App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum