Montag, den 10.02.14 18:00

aus der Kategorie: Simyo, TopNews

Simyo: Neukunden werden auf 1 MBit/s gedrosselt [Update]

Wie bereits berichtet, bietet der Netzbetreiber E-Plus seit dem 1. Dezember 2013 für alle Kunden eine Download-Bandbreite von bis zu 42 MBit/s bis zum 30. Juni 2014. Dabei will der Netzbetreiber wohl künftig Tarife nach Bandbreiten gestaffelt anbieten, wie es die anderen Netzbetreiber auch machen.

Auch Simyo Internet Free betroffen

Versuchskaninchen sind wohl offenbar Neukunden der Discount-Tochter Simyo. Denn diese klagen darüber, dass die Bandbreite auf 1 MBit/s sowohl im Down- als auch im Upload gedrosselt wird. Erste Beschwerden tauchten Mitte Dezember 2013 in einschlägigen Foren auf.

Auch Kunden mit der Simyo Flat Internet Free und Bestandskunden, die einen Simkartentausch (beispielsweise wegen iPhone von Micro-SIM auf Nano-SIM) vorgenommen haben, müssen eine solche Bandbreitendeckelung hinnehmen. Tests mit einer Base-Karte mit selber Hardware und am selben Standort haben die netzseitige Bandbreitendrosselung bestätigt.

Unklar ist noch, ob alle Kunden betroffen sind, oder nur bestimmte Rufnummernblöcke. Vermutlich dürfte letzteres der Fall sein, denn sonst wäre die Zahl der Beschwerden deutlich größer.

SimyoKein Support für Prepaidkunden

Bei diesem Problem wurde bisher die Supportpriorisierung von Postpaidkunden bei Simyo deutlich. Während Postpaidkunden die verfügbare Bandbreite nach einer Beschwerde wieder freigeschaltet bekommen, wird auf Beschwerden von Prepaidkunden nicht oder nur ausflüchtig reagiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Hotline, der Facebook-Kanal oder der E-Mail-Kontakt in Anspruch genommen wird.

Bei Inanspruchnahme des E-Mail-Kontakts wird auf die Beschwerde der Drosselung auf 1 MBit/s gar nicht eingegangen und beispielsweise mit den Möglichkeiten des Datenroamings beantwortet. Gerne wird auch darauf verwiesen, dass das Datenvolumen verbraucht wurde, und auf die Möglichkeit des Nachbuchens von Highspeedvolumen hingewiesen, obwohl das Volumen noch nicht verbraucht wurde.

Kommentar: Ziemlich dreistes Vorgehen

Es ist schon ein ziemlich dreistes Stück, was sich E-Plus und Simyo da erlauben. Nicht nur, dass sie die vertraglich zugesicherte Leistung (7,2 MBit/s Bandbreite) nicht liefern, obwohl das Netz diese Bandbreite hergibt, und das verfügbare Datenvolumen noch nicht verbraucht wurde, sondern auch noch die Kunden, die sich beschweren, abzuwimmeln.

Da das Problem schon einige Wochen besteht und keine Lösung in Sicht ist, kann betroffenen Simyo Prepaidkunden nur geraten werden, das Restguthaben abzutelefonieren und die Simkarten dann stillzulegen. Es gibt auch im Netz von E-Plus genügend andere Anbieter mit Datenoption, die die volle Bandbreite liefern.

Update: Volle Bandbreite wieder verfügbar

Seit dem vergangenenen Wochenende wird offenbar sukzessive allen betroffenen Kunden die verfügbare Bandbreite wieder bereitgestellt. Was bleibt, ist allerdings ein schaler Beigeschmack mit einem Kundensupport, der nicht zum ersten Mal auf Tauchstation ging. Zwar sind die Probleme nicht so massiv wie im Frühjahr 2012, eine wochenlange Bearbeitungszeit eines offensichtlichen Problems (hier Drosselung auf 1 MBit/s) kann aber auch für einen Discounter kein Maßstab sein.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Simyo Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Simyo: Neukunden werden auf 1 MBit/s gedrosselt [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum