Mittwoch, den 19.02.14 16:30

aus der Kategorie: TMobile, TopNews

Offiziell: Mehr Datenvolumen für Telekom Call & Surf Funk Tarife

Im Januar reagierte die Telekom auf eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Sachsen. Seitdem kommen Call & Surf via Funk Bestandskunden in den Genuss von 3 x 10 GB kostenlosen. Doch erst nach heftiger Kritik von Kunden und Verbraucherzentrale informiert die Telekom seit heute ihre Kunden über das zusätzliche Datenvolumen.

Telekom: SpeedOn endlich offiziell

Die Telekom knickte Anfang Januar im Rechtsstreit mit der Verbraucherzentrale ein und gewährt seitdem einem gewissen Teil der Bestandskunden mehr Datenvolumen zu ihrem LTE-Tarif. Hat der Kunde vor dem 5. Dezember 2013 einen der Tarife Call & Surf Comfort via Funk abgeschlossen, so kann dieser seit Januar 2014 dreimal SpeedOn in Höhe von jeweils 10 GB gratis buchen. Die Telekom verpflichtete sich bereits im Januar dazu, die besagten Kunden darüber zu informieren.  Erst heute versendet die Telekom E-Mails, in welcher über diese Möglichkeit genauer informiert wird.

Telekom E-Mail informiert Kunden

Der Redaktion von Mobilfunk-Talk liegt eine entsprechende E-Mail vor. Mit reichlich Verzögerung informiert die Telekom über ein höheres Surf-Inklusivvolumen. In der E-Mail heißt es: “Sie erhalten kostenlos 30 GB Datenvolumen pro Monat – zusätzlich zum bereits in Ihrem Tarif enthaltenen Volumen und für die gesamte Vertragslaufzeit! Das entspricht jeden Monat 3-mal SpeedOn.”

Telekom LTE

30 GB Volumen zusätzlich

Ab März erhält der Kunde sofort das höhere Volumen, ohne nachbuchen zu müssen. Die “Umstellung auf das höhere Volumen erfolgt ab dem 01.03.2014 automatisch.”

SpeedOn rückwirkend erstattet

Über die Zubuchung informiert die Telekom ihre Kunden reichlich spät. Viele wussten bishter von dem kostenlosen Upgrade nichts. Die Telekom erstattet außerdem die Gebühren rückwirkend für gebuchte Upgrades zurück. In der E-Mail heißt es:

“Sie haben in diesem Jahr bereits SpeedON genutzt? Dann haben Sie die Möglichkeit, sich von den seit dem 01.01.2014 gebuchten SpeedOn Pässen maximal drei pro Monat erstatten zu lassen. Die Erstattung erfolgt in einer der nächsten Rechnungen.”

Ermahnung durch Verbraucherzentrale

Die Benachrichtigung der Bestandskunden erfolgte nicht aus freien Stücken. Trotz vertraglicher Erklärung seitens der Telekom im Januar 2014, versäumte es der Anbieter seine Kunden hinreichend zu informieren. Die Verbraucherzentrale Sachen ermahnte die Telekom Anfang Februar, seiner Mitteilungspflicht unverzüglich nachzukommen.

Verzögerung zur Frisierung der Statistik?

Die Telekom bot im Januar an, dass tatsächlich benötigte Volumen statistisch zu erfassen. Erste Ergebnisse sollten im März vorgelegt werden. Aufgrund der Verzögerungstaktik der Telekom geht Mobilfunk-Talk von einer bewussten Einflussnahme auf die Statistik aus. Je weniger Kunden von der Möglichkeit wissen, desto weniger Traffic muss statistisch erfasst werden.

Die Statistik soll für die Telekom die Basis für zukünftige Tarife sein. Im März gibt es ein erneutes Gespräch zwischen der Telekom und der Verbraucherzentrale Sachsen. Thema wird die statistische Auswertung sein, die aufgrund der verzögerten Benachrichtigung eigentlich frühestens ab März erfasst werden kann, so die Verbraucherzentrale.

Screenshot: E-Mail der Telekom an Bestandskunden

Screenshot: E-Mail der Telekom an Bestandskunden


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: T-Mobile Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Offiziell: Mehr Datenvolumen für Telekom Call & Surf Funk Tarife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum