Mittwoch, den 26.02.14 13:05

aus der Kategorie: o2 News und Nachrichten, TopNews

o2: Starker Umsatzrückgang und kaum Neukunden im Jahr 2013

Nach Vodafone und der E-Plus Gruppe hat auch Telefónica Deutschland seine Zahlen für das viertes Quartal im Jahr 2013 vorgelegt. Auch o2 leidet unter dem starken Preisdruck auf dem Markt. Neben einen starken Umsatz- und Gewinnrückgang konnte der Mobilfunkanbieter kaum Neukunden gewinnen.

Umsatzrückgang im Jahr 2013

Im letzten Quartal erzielte Telefónica Deutschland einen Umsatz von 1,243 Milliarden Euro, gegenüber dem Vorjahr mit 1,342 Milliarden Euro entspricht dies ein Minus von 7,4 Prozent. Die gesamten Umsatzerlöse des Geschäftsjahres 2013 lagen bei 4,194 Milliarden Euro, was im Vergleich zum Geschäftsjahr 2012 (5,213 Milliarden Euro) ein Minus von 5,7 Prozent bedeutet.

Gewinn sinkt auf 1,2 Mrd. Euro

Unter Berücksichtigung der Senkung der Terminierungsentgelte sanken die Umsatzerlöse im Jahresvergleich um 3,5 Prozent. Die Umsatzerlöse aus Mobilfunkleistungen waren mit 2,989 Milliarden Euro ebenfalls rückläufig (-5,2 Prozent). Besonders hoch viel der Umsatzrückgang im DSL- und Festnetzbereich mit einem Minus von 9,4 Prozent aus. Der operative Gewinn des Unternehmens sank vor Abschreibungen um 3,3 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro.

o2 Sitz ZentraleZahl der o2 Mobilfunkkunden stagniert

Die Zahl aller Kundenanschlüsse war im Vergleich zum Vorjahr mit  25,167 Millionen leicht rückläufig (-0,8 Prozent). Dies lag vor allem an den gesunken Festnetz- und Internetanschlüssen. Die Anzahl der Mobilfunkkunden lag zum Stichtag 31. Dezember 2013 bei 19,401 Millionen und damit geringfügig über dem Vorjahreswert von 19,3 Millionen. Davon entfallen 10,3 Millionen Kunden auf das Postpaid Segment (53 Prozent) und 9,1 Millionen auf den Prepaid-Bereich (47 Prozent).

Datenumsatz steigt um 21,7 Prozent

Eine Steigerung konnte o2 zumindest beim Datenumsatz verzeichnen. Der Datenumsatz mit SMS stieg auf 1,4 Milliarden Euro, was ein Plus von 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Der Datenumsatz ohne SMS stieg gegenüber dem Vorjahr sogar um 21,7 Prozent. Die SMS trägt damit nur noch 33,5 Prozent zum gesamten Datenumsatz bei.

Trotz der Steigerung blieb der Daten-ARPU mit 6,20 Euro fast unverändert. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde verringerte sich im Jahresvergleich von 13,80 auf 12,70 Euro, was vor allem auf den starken Wettbewerb zurückzuführen ist. Der durchschnittliche Umsatz pro Prepaid-Kunde lag bei 5,10 Euro und der Umsatz von Postpaid-Kunden bei 19,40 Euro.

o2 4G Endgeräte zu 80 Prozent LTE-fähig

Der Datenumsatz wird auch in Zukunft weiter wachsen, da die Verbreitung von Smartphones weiter steigt. Mittlerweile nutzen 31,4 Prozent  (+5,0 Prozent) der o2-Kunden ein Smartphone, bei der Kernmarke o2 sind es im Postpaid-Geschäft bereits 68,8 Prozent. Auch die Nutzung LTE-fähiger Endgeräte steigt rasant. Im vierten Quartal lag der Anteil an LTE-fähigen Endgeräten an den gesamten Hardware-Verkäufen bei 80 Prozent.

Investitionen in das o2 LTE-Netz

Im vergangenen Jahr investierte o2 vor allem in zukunftsorientierte Technologie wie LTE. Der Gesamtaufwand stieg im Jahresvergleich um 9,4 Prozent auf 666 Millionen Euro. Für die Zukunft hat o2 angekündigt, verstärkt in das LTE-Netz in Ballungsgebieten zu investieren. Laut o2 erreichet das LTE-Netz Ende 2013 bereits 40 Prozent der deutschen Bevölkerung. Während vor allem große Städte über LTE verfügen, sieht es mit der Versorgung auf dem Land noch sehr mau aus.

Übernahmeprozess von E-Plus im Zeitplan

Im aktuellen Geschäftsbericht äußerte sich Telefónica Deutschland auch zur Übernahme von E-Plus. Demnach liegt das Unternehmen beim Übernahmeprozess nach der Genehmigung der Aktionäre am 11. Februar 2014 im Zeitplan. Mit dem  endgültigen Abschluss der Transaktion rechnet o2 mit Mitte 2014. Der Zusammenschluss wird im Moment von der Europäischen Kommission geprüft.

o2 Geschäftszahlen für das Jahr 2013

o2 Geschäftszahlen für das Jahr 2013


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu o2: Starker Umsatzrückgang und kaum Neukunden im Jahr 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum