Sonntag, den 09.03.14 15:35

aus der Kategorie: Telefon & Festnetz

einfachVoIP: Anonyme Anrufe können unterdrückt werden

Der VoIP-Dienst einfachVoIP.de hat mit Beginn der CeBIT Messe in Hannover, eine neue Funktion vorgestellt. Mit der Funktion können Kunden ab sofort lästige Anrufer ohne Rufnummernübermittlung automatisch abweisen. Des Weiteren besteht nun die Möglichkeit, die Vorwahl des Anrufers in Erfahrung zu bringen.

Abweisung anonymer Anrufe

Viele Telefonkunden sind von eingehenden Anrufen ohne Absenderkennung genervt, so auch die Kunden der Internet-Telefonie-Plattform von einfachVoIP. Auf vielfachen Kundenwunsch bietet der Anbieter ab sofort die automatische Abweisung anonymer Anrufe ohne Rufnummernübertragung.

Anrufer erhalten kurze Ansage

Ruft ein Teilnehmer ohne Rufnummernübermittlung bei einem einfachVoIP Telefonanschluss mit aktivierter Abweisung anonymer Anrufe an, so erhält dieser die Ansage, dass der Anschluss nur mit  aktivierter Rufnummernübertragung erreichbar ist. Die neue Funktion steht allen Kunden zur Verfügung und kann über das Online Kundencenter jederzeit aktiviert und deaktiviert werden.

Logo einfachVoIP.deAlternativ: Anzeige der Vorwahl

Neben der kompletten Sperrung anonymer Anrufer bietet einfachVoIP.de eine weitere Funktion. So können sich Kunden alternativ die Rufnummer eines unbekannten Anrufers teilweise anzeigen lassen. Dem Kunden wird zumindest die Vorwahl des Anrufers angezeigt, falls die Information zur Verfügung steht.

 Festnetznummern rechnerisch kostenlos

Vom 07.03. bis 06.04.2014 haben Neu- und Bestandskunden zudem die Möglichkeit, vergünstigt unter www.einfachvoip.de in die VoIP-Telefonie einzusteigen. Zum Preis von 9,95 Euro bietet einfachVoIP.de eine deutsche Festnetznummer inklusive 10 Euro Startguthaben. Für die Festnetznummer werden im Basic-Tarif keinerlei Mindestumsätze oder monatliche Gebühren berechnet.

Drei Tarifmodelle zur Auswahl

Mit einfachVoIP.de können Kunden kostengünstig ab 1,8 Cent pro Minute  zu Telefonanschlüssen in die ganze Welt telefonieren. Neben dem Basic-Tarif steht auch ein Pro-Tarif gegen eine Gebühr von 99 Cent / 30 Tage zur Verfügung. Dieser erhält viele weitere Funktionen wie Skype-Integration, Gesprächsaufzeichnung u.v.m. Einen Großhandelstarif „Trunking“ mit bis zu 100 gleichzeitigen Gesprächen gibt es auf Anfrage. Hier ist die Absendernummer sogar frei wählbar.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu einfachVoIP: Anonyme Anrufe können unterdrückt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum