Dienstag, den 11.03.14 16:35

aus der Kategorie: Android, Facebook, TopNews

Großes WhatsApp Update: Ab sofort neue Privatsphäre und Weiteres

Nach der Elefantenhochzeit zwischen Facebook und WhatsApp, steht der Messenger immer noch in der Kritik. Ins Besondere wenn es um Sicherheitsaspekte, Anoymität und Privatsphäre geht, gibt WhatsApp kein Musterbeispiel ab. Trotz des mehr schlechten als rechten Images, zeigt sich WhatsApp immer noch als äusserst beliebt, was die Macher unter anderem dazu veranlasst haben sollte, nun ein großes Update zu veröffentlichen.

WhatsApp Update das keines war

Kam es erst kürzlich zu einem Fauxpas bei einem Fake-Upate, das nun veröffentlichte WhatsApp Update betreffend, kommt der geneigte WhatsApper nun letzendlich doch in Genuss des Upgrades und damit einhergehender neuer Features.

Erst vor einigen Tagen wurden Nutzer per App auf ein vermeintliches WhatsApp Update aufmerksam gemacht – im Google PlayStore herrschte letztendlich jedoch Schlappe, was bei vielen Nutzern große Verwunderung hervorrief. Laut WhatsApp kam es wohl zu einem Serverproblem, welches sich für die übereilte Eigen-Nachricht verantwortlich zeigte. Nicht die Erste Panne im WhatsApp-Fehler Register.

whatsapp updateWhatsApp Update – Jetzt alles sofort im Blick

Neu beim aktuellen WhatsApp Update sind 2 Widgets, die die Bedienung unter Android vereinfachen sollen. Eines der Schnellstart-Icons bietet direkten Zugriff auf die Smartphone-Kamera und den anschließenden Versand von Schnappschüssen. Das andere Widget soll Garant für schnellen Überblick über ungelesene Nachrichten sein.

Zahlen bitte! – Gebühren übertragen

Die jährliche WhatsApp-Rechnung kann nun endlich auch jemand Fremdes begleichen. Seit dem Update ist es Usern gestattet einen seiner Kontakte mit der Zahlung für den Online-Messenger zu beauftragen. So können demnächst auch Mutter, Vater oder der Partner beziehungsweise Freunde und Bekannte für die Gebührenrate aufkommen.

WhatsAppChat-Fenster – Verbesserte Vorschau

Wo bisher im Chat lediglich ein kleines Bild zu sehen war, prangt nun eine überdimensionale Vorschau. Das gilt sowohl für Fotos als auch Videos, und soll den Nutzer davor abhalten, aber auch jedes erhaltene Bildchen automatisch in seiner Galerie abzulegen und so dem Datenmüll auf dem Smartphone zu entgehen. Zudem wurden mehrere kleine Fehler gefixt.

Online-Verstecken mit WhatsApp

Die zuständigen Entwickler haben beim neusten WhatsApp Update nun auch eine Versteck-Funktion implementiert, die es Nutzern erlaubt, ihren Online-Status zu verbergen. Dem User ist es ab sofort auch offiziell gestattet selbstbestimmt zu entscheiden, welcher seiner Kontakte den sogenannten Online Status oder das eigene Profil sichten darf oder eben nicht. Die entsprechenden Einstellungen zum nativen Anonymisieren finden sich unter dem Menu Einstellungen -> Account -> Datenschutz.

whatsapp updateWhatsApp Alternativen und Wissenswertes zum Deal des Jahres

Wem das aktuelle Update oder Milliarden-Deal zwischen Facebook und dem Kurznachrichten-Giganten und damit einhergehenden Risiken nicht zusagt, sei ein Blick auf die aktuell sichersten und beliebtesten Messenger ans Herz gelegt. Weitere News zu WhatsApp, Facebook und Co. gibt bei Mobilfunk-Talk.de in der Übersicht.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Großes WhatsApp Update: Ab sofort neue Privatsphäre und Weiteres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum