x

Blau Allnet-Flat 9,99€

Mittwoch, den 02.07.14 15:35

aus der Kategorie: Android, Facebook

WhatsApp-Update bringt Audio-Anhänge und eigene Kamera

WhatsApp Update im Juli – Ein neues WhatsApp Update für Android bringt neue Funktionen für Kamera und Audio-Anhänge sowie den App-Badge. Seit Montagabend wird das neuste Update für den Android-Messenger ausgerollt. War der Kurznachrichtendienst bisher durch dringend notwendige Sicherheitsupdates etwas in Verruf geraten, bringt das neuste WhatsApp Update nun nützliche Neuerungen für die Kamerafunktion, vergrößerte Audio-Anhänge und Benachrichtigungen. Nicht jedes WhatsApp Update ist eine eigene Meldung wert, doch mit dieser Version zeigen sich interessante Features: Mobilfunk-Talk hat das Update einmal gründlich gecheckt.

Android WhatsApp Badge a lá iPhone

Wer bisher Audio-Anhänge an eine ­WhatsApp Message anheften wollte, war auf den internen Sprach-Rekorder beschränkt. Das ändert sich mit dem seit dem 1. Juli verfügbaren ­WhatsApp ­Update 2.11.238. WhatsApp-Nutzer können nun ganze Songs sowie externe Aufnahmen ohne weitere Größenbeschränkung anhängen.

Eine weitere Neuerung, die Android-User schmerzlich vermisst haben sollten, ist der Badge für Benachrichtigungen. Bisher nur via iOS oder durch Root-Apps möglich, erscheint nun ein kleiner Hinweis über Nachrichteneingänge neben dem WhatsApp Icon auf dem Homescreen. Der Nutzer erhält dadurch Auskunft über die Anzahl der erhaltenen Kurznachrichten. Allerdings ist der Android-App-Badge unbegreiflicherweise im Moment nur Samsung-Smartphones vorbehalten.

whatsapp updateWhatsApp Update bringt Mini-Kamera

Ebenfalls in Version 2.11.238 des WhatsApp Updates findet sich ein nun ein Schnellzugriff für die Kamera. So gibt es neben dem Mikrofon Symbol nun ein Icon, für direkten Zugriff auf schnelle Schnappschüsse. Super Kamera-App? Mitnichten! Der Schnellstarter bringt den User zu einer abgespeckten Kamera, welche lediglich Blitz, Aufnahme sowie Front-, und Rückkamera steuern kann. Autofokus oder Effekt-Filter suchen WhatsApp-Chatter vergeblich – Die reduzierte WhatsApp-Kamera steckt wohl noch in den Kinderschuhen. Die neue Cam könnten die Macher aber bald um nette Möglichkeiten erweitern

Für überlaufenden Smartphone-Speicher ist vor allem die Autosave-Funktion des WhatsApp Messengers verantwortlich. Hier bringt WhatsApp nun etwas Neues. So können Anhänge ab sofort direkt gelöscht werden. Damit sollen ungeliebte Bildchen und überflüssige Voice-Chats nun komplett vom Smartphone verschwinden. Weiterhin bietet der “Gruppe stummschalten”-Dialog erweiterte Möglichkeiten.

Fazit: WhatsApp-Update erst der Anfang

“Facebook schluckt WhatsApp”: So eine der meistdiskutierten News-Meldungen der letzten Monate. Nun zeigen sich erste Früchte der Kooperation der beiden Netz-Größen: Das neuste WhatsApp Update bringt potenziell schicke Neuerungen, die bisher allerdings noch nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. In naher Zukunft dürften sich bei WhatsApp nach und nach neue Funktionen zeigen. Ob es sich dabei um innovative Killer-Funktionen handelt? Vielvermisst ist wohl immer noch, WhatsApp ohne zusätzliche Software am PC oder Laptop nutzen zu können.

whats app update


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu WhatsApp-Update bringt Audio-Anhänge und eigene Kamera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Mario schrieb am 06.07.2014 um 18:38

    Man, ich dachte, ihr bringt immer das Neuste aus der Mobilfunkwelt…
    Bin enttäuscht, die WhatsApp-Version 238 gibt es schon seit Monaten. Jetzt gibt es bereits die Version 280…
    Ihr müsst ja nicht über jede neue Version berichten, aber diese Neuerung ist keine mehr, wenn sie schon alt ist. Wenn ihr beim Erscheinen der 238-Version darüber berichtet hättet, wäre es okay. Gibt es bei euch auch Sommerlöcher? 🙁

Startseite | Datenschutz | Impressum