Dienstag, den 29.07.14 11:08

aus der Kategorie: E-Plus / Base

Berliner U-Bahn: E-Plus versorgt Teilstrecken mit UMTS und LTE

e-plus-ubahn-berlin-mobilfunkmastenWie bereits im Frühjahr 2014 angekündigt, treibt der Netzbetreiber E-Plus den Netzausbau in der Berliner U-Bahn voran. Nach der Versorgung rund um den Hermannplatz auf den Linien U7 und U8 können Berliner U-Bahn-Nutzer im Netz von E-Plus nun auch auf der U7 im Teilabschnitt Yorckstraße – Berliner Straße, auf der U9 im Teilabschnitt Turmstraße – Rathaus Steglitz und auf der U1 im Teilabschnitt Uhlandstraße – Wittenbergplatz in den Genuss des schnellen Internets kommen. Damit ist der südliche Teil des Berliner U-Bahnnetzes weitgehend mit UMTS und LTE versorgt. Hierbei sind Bandbreiten bis zu 50 MBit/s möglich.

E-Plus versorgt U-Bahn mit UMTS und LTE

Das gesamte Berliner U-Bahnnetz mit einer Streckenlänge von insgesamt 146,9 Kilometern soll bis Ende 2014/Anfang 2015 weitgehend mit UMTS und LTE versorgt werden. Hierbei konzentriert sich der Netzausbau auf die insgesamt 117,2 Kilometer langen Tunnelstrecken.

Dieser Netzausbau ist auch erforderlich, denn zuvor war das mobile Internet im Netz von E-Plus in der Berliner U-Bahn praktisch nicht vorhanden. Das liegt an der in Berlin traditionell starken Kundenbasis, die vorzugsweise öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Denn E-Plus war der erste Netzbetreiber, der in der Berliner U-Bahn Mobilfunk bereitstellte, und das bereits Mitte der 90er Jahre. Die D-Netzbetreiber zogen erst Mitte 2000 nach, und o2 sogar erst 2010!

Großer Investitionsaufwand von E-Plus

Der intensive Netzausbau ist mit einem großen Aufwand verbunden. Davon konnte sich Mobilfunk-Talk.de in einer Tunnelführung am U-Bahnhof Leinestraße und U-Bahnhof Hermannplatz mit dem E-Plus Pressesprecher Jörg Borm und den Berliner Verkehrsbetrieben überzeugen. So sind für die Versorgung der Tunnelstrecken der Berliner U-Bahn so genannte Mobilfunk-Masterunits erforderlich, die strategisch im gesamten U-Bahnnetz verteilt sind und jeweils eine Mobilfunkzelle repräsentieren.

„Karte ubahn berlin entwicklung“ von Sansculotte - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 über Wikimedia Commons

„Karte ubahn berlin entwicklung“ von Sansculotte – Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 über Wikimedia Commons

Insgesamt elf dieser Einheiten sind im Berliner U-Bahnnetz verteilt. Damit im gesamten Tunnelnetz schnelles Internet verfügbar ist, mussten insgesamt rund 800 Kilometer Glasfasernetz verlegt werden, die die Mobilfunk-Masterunits mit den jeweiligen Repeatern verbindet, die an den Bahnhofsenden der Tunnelabschnitte installiert sind. Diese sind wiederum mit Richtantennen für die Tunnelversorgung und Scheibenantennen für die Bahnhofsversorgung verbunden. Dabei sind auch die Sicherheitsinteressen der BVG zu berücksichtigen, ebenso die Dämpfungseigenschaften der Züge. Auf langen und verwinkelten Tunnelstrecken müssen dabei gegebenenfalls zusätzliche Antennen installiert werden.

Über die Höhe der Investitionskosten wurden keine Angaben gemacht, allerdings dürfte sich das bei dem aktuellen Datenhunger der Smartphone-Netzer durchaus rechnen, denn der Netzausbau wird sich nach dem Vollzug recht schnell herumsprechen und sicher auch einige Kunden von der Telekom und von Vodafone ziehen. Zwar plant auch die Telekom den Netzausbau in der Berliner U-Bahn, jedoch nicht vor 2015. Vodafone ist sogar noch in Verhandlungen mit der BVG, so dass noch kein Netzausbau absehbar ist. Somit ist bei diesen beiden Netzen weiterhin maximal EDGE, teilweise sogar nur GPRS verfügbar. Bei o2 dürften durch die Fusion mit E-Plus die Netzausbauplanungen eingestellt worden sein.

Über den weiteren Netzausbau der Berliner U-Bahnen werden wir unsere Leser weiterhin informieren.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: E-Plus / Base Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Berliner U-Bahn: E-Plus versorgt Teilstrecken mit UMTS und LTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum