Dienstag, den 19.08.14 10:00

aus der Kategorie: Samsung, Sonstige Hersteller

Galaxy Note 4-China-Klon Goophone N4 startet vor dem Original

Mit dem „Samsung Unpacked 2014 Epoisode 2“ – Event wird Samsung am 3. September voraussichtlich das neue Phablet Galaxy Note 4 präsentieren. Der chinesische Plagiat-Hersteller Goophone ist mit einem entsprechenden Klon etwas schneller. Das Fake vom Galaxy Note 4, Goophone N4, ist bereits offiziell auf der Webseite des Herstellers gelistet.

Galaxy Note 4-Fake: Goophone N4

Der chinesische Hersteller Goophone ist bekannt für Nachahmungen von Top-Smartphones renommierter Hersteller wie Samsung, HTC oder Apple. Aktuell hat Goophone das am 3. September zu erwartende Galaxy Note 4 von Samsung bereits geklont. Das Goophone N4 gleicht dem (vermeintlichen) Note 4 rein optisch aufs Haar. Genau wie das Samsung Galaxy Note 4, kommt das Goophone N 4 mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm in den Handel. Allerdings muss der Käufer doch extreme Unterschiede in der Ausstattung und in der Hardware in Kauf nehmen.

Anstatt Full-HD oder sogar QHD, bietet das Goophone N4 lediglich eine Display-Auflösung von 1280 x 720 Pixel, wie bei dem alten Galaxy Note 2. Für ein 5,7-Zoll-Phablet kaum ausreichend um zum Beispiel Texte ohne Pixelbildung bei naher Betrachtung darzustellen. Unsere Redaktion hatte bereits ein China-Fake des Galaxy S5 in den Händen. Hier konnte die Verarbeitung, besonders nach längerem Gebrauch, nicht mit dem Original mithalten. Inwieweit sich diesbezüglich Mängel bei dem Goophone N4 zeigen, muss abgewartet werden.

Galaxy Note 4- China Klon Goophone N4

Galaxy Note 4- China Klon Goophone N4

Goophone N4 für knapp 150 Euro

Das Original Galaxy Note 4 wird sich in die 700 Euro-Klasse einreihen. Dagegen ist das Goophone N4 mit 199,99 Dollar – also umgerechnet knapp 150 Euro – ein Schnäppchen. Zum Preis kommen noch Zollgebühren und Versandkosten dazu. Berücksichtigt werden muss natürlich der Einsatz von geringerer Hardware und Ausstattung. Laut Hersteller soll bereits die Android-Version 4.4 alias KitKat vorinstalliert sein. Für den Antrieb ist ein Octa-Core-Prozessor mit acht Kernen eingebaut. Allerdings setzt der Hersteller einen MediaTek-Chipsatz ein auf Cortex-A7-Basis und nur einen 2 Gigabyte großen Arbeitsspeicher samt einer Taktrate von nur 1,3 Gigahertz.. Der 16 Gigabyte große Flashspeicher kann mit Micro-SD-Karte aufgerüstet werden. Auch eine Lite-Variante mit 1 Gigabyte RAM und nur 8 Gigabyte Flashspeicher bietet Goophone an für umgerechnet 132 Euro inklusive Versandkosten.

Die Hauptkamera leistet laut Webseite 13-Megapixel und die Frontkamera 5-Megapixel. Der Akku hat eine Kapazität von 3.200 mAh. Ob LTE an Bord ist, geht aus der Beschreibung nicht hervor. Derzeit soll das Goophone N4 schon ausverkauft sein. Wie schon des Öfteren, listet auch diesmal bereits ein Onlineshop (Vifocal) das Goophone N4, gibt aber andere Daten an, als der Hersteller auf seiner Webseite. Hier wird die Display-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel angegeben und der Arbeitsspeicher mit einer Größe von 3 Gigabyte. Einen Preis nennt der Online-Händler allerdings nicht, Bestellungen sind ab dem 15. September möglich.

 

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Galaxy Note 4-China-Klon Goophone N4 startet vor dem Original

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum