Sonntag, den 07.09.14 11:38

aus der Kategorie: Drillisch, TopNews

Drillisch plant ab 2015 Eröffnung von Handyshops

Der Mobilfunk-Provider Drillisch plant ab Anfang 2015 die Eröffnung von Handyshops. Das meldet die Wirtschaftswoche in seiner Online-Ausgabe. Nach Angaben von Vorstandssprecher Paschalis sollen zu Beginn des nächsten Jahres die ersten Handyshops eröffnen. Damit wird eine Auflage der Fusion von o2 und E-Plus umgesetzt.

Name der Drillisch-Shopkette noch unklar

Der Name der Shopkette ist allerdings noch unklar. Möglich ist sowohl eine Firmierung unter der Dachmarke Drillisch, als auch unter einer der zwölf Discountmarken (hier am wahrscheinlichsten Phonex). Auch eine völlig neue Marke für die Shopkette ist denkbar.

Die Übernahme von bis zu 600 Shops von o2 und E-Plus duch Drillisch ist eine der Fusionsauflagen. Außerdem darf Drillisch bis zu 30 Prozent der Netzkapazitäten des fusionierten o2-E-Plus-Netzes nutzen, ausreichend für rund 10 Millionen Kunden. Allerdings hat Drillisch nur 1,9 Miliionen Kunden mit einem monatlichen Wachstum von 50.000 Kunden – viel zu wenig um das Netz auszulasten! Deshalb dürften wahrscheinlich zusätzlich zu den 600 Start-Shops aus der Fusion weitere Shops eröffnet werden, um noch mehr Kunden gewinnen zu können.

Logo_DrillischVielsurfende Geschäftskunden im Fokus

Deshalb sollen in der Shopkette vielsurfende Geschäftskunden mit einer Affinität für Smartphones und Tablet-PCs im Mittelpunkt des Interesses stehen. Dafür soll eigens eine Premium-Marke geschaffen werden. Aber auch für Privatkunden, die immer das neueste Highend-Smartphone haben wollen, böten sich neue Tarife mit Handy an, denn hierfür besteht immer noch eine hohe Nachfrage.

Aktuell konzentriert sich der Mobilfunk-Provider auf den Online-Verkauf von Discounttarifen über die Marken DeutschlandSIM, discoTEL, discoPLUS, discoSURF, Eteleon, fastSIM, helloMobil, McSIM, maXXim, Simply, Smartmobil, Phonex, winSIM sowie die Geschäftskundenmarke m2m-mobil. Dabei stehen Smartphone-Tarife mit Allnet-Flats oder Minuten- und SMS-Paketen im Mittelpunkt. Die früher weit verbreiteten Discounttarife mit einem günstigen Minutenpreis haben an Bedeutung verloren und werden nur noch auf wenigen Marken angeboten und sind auch nicht mehr prominent platziert.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Drillisch plant ab 2015 Eröffnung von Handyshops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum