Montag, den 15.09.14 15:06

aus der Kategorie: Apple iPhone

Apple: Netzbetreiber werden Wifi-Calling nicht anbieten

Das mit der neuen iPhone-Generation und iOS 8 an den Start gehende Wifi-Calling wird deutschen Kunden offenbar nicht zur Verfügung stehen. Die für Kunden praktische Funktion scheint für die Netzbetreiber Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus offenbar nicht lukrativ genug. Kein Wunder, entgehen ihnen so doch Einkünfte aus dem Mobilfunknetz.

Wifi-Calling mit iOS 8

Für Kunden ist das mit iOS 8 angekündigte Wifi-Calling ein interessantes neues Feature. Neben VoLTE, der unterbrechungsfreien Weitergabe laufender Gespräche zwischen LTE und GSM, gehört Wifi-Calling zu den neuen Features des Apple Firmware-Upgrades und bietet auch dann eine stabile Telefonverbindung, wenn das mobile Netz zu schwächeln beginnt. Die Gespräche werden in diesem Fall über das WLAN-Netz vermittelt und sorgen für einen besseren Empfang in wenig versorgten Gebieten.

Was für Kunden nach Kostenersparnis und deutlichen Vorteilen klingt, scheint für die deutschen Netzbetreiber wenig attraktiv. Kein Wunder, bei der Übergabe an das WLAN-Netz entzieht sich das Gespräch dem direkten Einflussbereich des Mobilfunkanbieters. Anders als bei einem Telefonat über das Mobilfunknetz können Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus für über das WLAN-Netz geführte Gespräche keine Kosten in Rechnung stellen.

Entsprechend düster sieht die Prognose deutscher Kunden für das mit iOS 8 implementierte Wifi-Calling aus. Offenbar plant keiner der vier Anbieter in naher Zukunft ein Angebot des WLAN-Dienstes.

Apples Wifi-CallingApple Wifi-Calling nicht in Deutschland

Begründet wird die Ablehnung mehr oder minder unisono durch die hohe Qualität der eigenen Netze. Zwar planen sowohl Telekom als auch Vodafone in naher Zukunft die Implementierung von VoLTE, das ebenfalls sehr attraktive Wifi-Calling steht jedoch (noch) nicht im Fokus der Überlegungen.

Der Ausbau der deutschen Mobilfunknetze sei im Vergleich zu den USA weit voran geschritten, eine stabile Mobilfunkversorgung könne in fast allen Regionen des Landes zur Verfügung gestellt werden. Eine Telefonanbindung via Wifi-Calling sei aus diesem Grund nicht nötig und nur für wenige Kunden vorteilhaft. Zudem könne man die Sprachqualität nach der Übergabe an das WLAN-Netz nicht mehr kontrollieren und befürchtet negative Kundenkritiken. So zumindest der gemeinsame Tenor der drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2.

Nachvollziehbare Gründe, die Interessenten des Wifi-Callings jedoch nicht zufriedenstellen werden. Gerade in ländlichen Regionen ist eine stabile Mobilfunkversorgung nach wie vor Mangelware, die Gesprächsweiterleitung über WLAN wäre für viele Kunden daher ein Kaufargument für die neue iPhone-Generation und könnte die Zufriedenheit mit dem eigenen Anbieter deutlich steigern.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Apple: Netzbetreiber werden Wifi-Calling nicht anbieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Florian Wurzel schrieb am 18.09.2014 um 16:06

    Soweit ich weiß ist WiFi calling die Möglichkeit für die Netze über das WiFi weiter den Kunden zu binden, weil sich das Handy dann über WiFi genauso verhält wie in der Zelle und somit wäre es ja sehr im Interesse der Anbieter das einzubauen.
    Und ich könnte dann meine sprachflat auch im Keller nutzen, weil ich da einen Access Point habe.

Startseite | Datenschutz | Impressum