Mittwoch, den 08.10.14 15:01

aus der Kategorie: Sonstige Provider

Swisscom: LTE mit bis zu 450 Mbit/s getestet

Der Schweizer Netzbetreiber Swisscom testet derzeit LTE mit Übertragungsraten von bis zu 450 Mbit/s. Den Plänen zu Folge soll die schnelle Übertragung ab Ende 2015 den ersten Kunden zur Verfügung  stehen. Des Weiteren plant Swisscom im nächsten Jahr die Einführung von VoLTE und den stetigen Netzausbau auf 300 Mbit/s.

Swisscom: LTE mit bis zu 450 Mbit/s

Bereits seit 2012 ist das schnelle LTE-Netz beim Schweizer Netzbetreiber Swisscom verfügbar und wird für die kleine Alpenrepublik immer wichtiger. 71 Prozent aller Swisscom-Kunden nutzen ein Smartphone, rund 25 Prozent davon greifen bereits jetzt auf das LTE-Netz zu. Der Anteil wird in Zukunft noch weiter steigen, das Unternehmen verkauft bereits knapp 90 Prozent seiner Mobiltelefone mit dem 4G-Übertragungsstandard.

Swisscom Netz-Chef Heinz Herren bestätigt: „Mit der intensiven Nutzung der Smartphones steigen jedoch auch die Erwartungen an schnelle mobile Internetverbindungen und eine hohe Verfügbarkeit der Dienste. Swisscom rüstet deshalb ihre Mobilfunknetze laufend auf.“

Vor wenigen Wochen erhöhte Swisscom die Übertragungsraten in einigen schweizer Orten auf 300 Mbit/s. Zum Einsatz kommt hier die überarbeitete LTE-Version 4G+, die bis Ende des Jahres in den Städten Bern, Biel, Lausanne, Zürich, Genf, Luzern, Lugano und Basel zur Verfügung stehen soll. Im kommenden Jahr sollen bereits 30 Prozent der Bevölkerung auf den neuen Standard zugreifen können. Die nächste Generation steht jedoch schon in den Startlöchern, Swisscom testet bereits Übertragungsraten von bis zu 450 Mbit/s.

Logo SwisscomLTE mit 450 Mbit/s bis Ende 2015

Die schnelle Übertragungsrate von 450 Mbit/s wird durch die Bündelung dreier LTE-Frequenzen erreicht. Dadurch können deutlich mehr Kunden gleichzeitig in einer Funkzelle surfen, ohne Einbußen in Geschwindigkeit und Stabilität zu bemerken. LTE mit bis zu 450 Mbit/s soll ab Ende 2015 den ersten Swisscom-Kunden zur Verfügung stehen und im Folgejahr weiter ausgebaut werden. Der Netzbetreiber erwartet, zu diesem Zeitpunkt auch die ersten Smartphones anbieten zu können, die die hohen Geschwindigkeiten verarbeiten können. Derzeit liegen die Geräte der einzelnen Hersteller zum Teil noch weit hinter diesen Werten zurück.

Ab Mitte des nächsten Jahres soll im Netz von Swisscom zudem Voice over LTE möglich sein. Derzeit kann das LTE-Netz nur zur reinen Datenübertragung genutzt werden, Gespräche und Anrufe werden nach wie vor über das 2G- und 3G-Netz übermittelt. Dazu springt das Netz automatisch von LTE auf 2G oder 3G, um einen eingehenden oder abgehenden Anruf zu tätigen – den sogenannten Circuit Switched Fallback (CSFB). Bei VoLTE entfällt dieser Schritt, Gespräche können direkt über das bereits verbundene LTE-Netz geführt werden.

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Swisscom: LTE mit bis zu 450 Mbit/s getestet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum