Mittwoch, den 08.10.14 16:15

aus der Kategorie: Apple iPhone

GT Advanced: Pleite als Ende des Saphirglas-iPhone

Wie seit zwei Tagen bekannt ist, hat der Apple-Zulieferer GT Advanced in den USA einen Antrag auf Insolvenz gestellt, da nicht mehr genügend Kapital verfügbar sein soll, um die anstehenden Rechnungen zu begleichen. Während sich GT Advanced bisher nicht dazu geäußert hat, ob es Auswirkungen auf die Produktion der Saphirglas-Displays für Apple gibt, hat der renommierte Marktanalyst Ming-Chi Kuo einen entsprechenden Bericht veröffentlicht, der sich mit dieser Frage beschäftigt.

Apple iPhone: Kein Saphirglas-Display

Der Bericht bezieht sich sowohl auf iPhone als auch Apple Watch, zunächst widmen wir uns der iPhone-Sparte. Wie Kuo berichtet, soll Apple in Zukunft darauf verzichten, ein iPhone-Modell mit Saphirglas-Display auf den Markt zu bringen. Ob dies erst einmal nur für die kommenden Generationen oder generell gilt, lässt sich nicht sagen, einen anderen Saphirglas-Hersteller als Ersatz für GT Advanced sieht Kuo aber nicht.

Apple hat im November 2013 mit voller Absicht auf GT Advanced gesetzt, um die Saphirglas-Displays mit der höchsten Qualität zu erhalten, die eben von GT Advanced stammen. Ohne GT Advanced an der Seite ist es also denkbar, dass sich Apple nach komplett anderen Alternativen umsieht, die ähnliche Eigenschaften wie die Saphirglas-Technologie mit sich bringen. Ein konkretes Beispiel gibt es bisher aber nicht zu nennen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Das neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apple Watch: Saphirglas-Display an Bord

Während es also in absehbarer Zeit kein iPhone mit Saphirglas-Display geben dürfte, sieht es bei der Apple Watch komplett anders aus. Hier soll GT Advanced kein Problem haben, Apples Vorgaben zu erfüllen, was unter anderem damit zusammenhängt, dass die Saphirglas-Modelle der Apple Watch nur auf wenige Varianten beschränkt sind, zum Beispiel ein Modell mit goldenem Armband.

Apple als Grund der Pleite?

Neue Informationen legen zudem den Schluss nahe, dass Apple zumindest ein Grund für die Insolvenz von GT Advanced ist. Apple soll nämlich eine Zahlung von über 139 Millionen US-Dollar ausgesetzt haben, wodurch GT Advanced überhaupt erst Probleme bekommen hat. Warum Apple die Zahlung an seinen Saphirglas-Partner einbehalten hat, ist bisher nicht bekannt. Eine Auflösung dürfte wohl erst der Prozess bringen, der auf den Insolvenzantrag folgen wird.


Domenic klenzmann

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu GT Advanced: Pleite als Ende des Saphirglas-iPhone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum