Donnerstag, den 16.10.14 15:12

aus der Kategorie: Vodafone

Vodafone: Carrier-Aggregation mit bis zu 225 Mbit/s über LTE

Vodafone beginnt in Großbritannien mit dem Ausbau der Carrier-Aggregation. Die hierzulande unter dem Namen LTE Advanced bekannte Technologie ermöglicht die gleichzeitige Verwendung mehrerer LTE-Verbindungen, die den Nutzern höhere Bandbreiten und mehr Spielraum bieten.

Vodafone Carrier-Aggregation startet in Großbritannien

Die Carrier-Aggregation, hierzulande unter dem Namen LTE Advanced bekannt, ist auch in Deutschland bei vielen Anbietern in der Planung. Bereits innerhalb der nächsten Monate soll die Bündelung der Kanäle an den Start gehen und die LTE-Kapazitäten weiter erhöhen. Der Netzbetreiber Vodafone beginnt nun in Großbritannien mit dem Ausbau der Carrier-Aggregation.

Die Technologie ermöglicht es, die LTE-Frequenzen gleichzeitig für mehrere Verbindungen zu nutzen. Durch die Bündelung mehrerer Frequenzen werden zudem deutlich höhere Geschwindigkeiten erreicht, die nicht nur die Nutzung durch mehr Teilnehmer möglich machen, sondern jedem Einzelnen auch eine höhere Datenrate zur Verfügung stellen.

Vodafone beginnt damit, die Frequenzen 800 MHz und 2,6 GHz zusammenzuschalten und bietet seinen Kunden in naher Zukunft das Surfen über die gebündelten Kanäle an. Diese verfügen jeweils über maximale Geschwindigkeiten von 75 Mbit/s und 150 Mbit/s, zusammengeschaltet sind also theoretisch bis zu 225 Mbit/s möglich.

Vodafone LTE 4GLTE-Advanced mit bis zu 225 Mbit/s

In der Praxis könnten britische Vodafone-Kunden jedoch deutlich geringere Bandbreiten erhalten. Da auf der Insel derzeit vor allem die 800 MHz-Frequenz vorherrscht, soll die Kanalbündelung dennoch zu bis zu dreimal höheren Surfgeschwindigkeiten führen. Welche Bandbreiten am Ende tatsächlich möglich sind, wird sich erst nach dem Ausbau zeigen.

Fergal Kelly, Technologie-Direktor bei Vodafone Großbritannien, erklärt gegenüber dem Portal ISPreview: „Diese clevere Technologie ist der nächste große Schritt, um den Nutzern höhere Geschwindigkeiten zur Verfügung zu stellen und die Kapazität zu verbessern, damit mehr Nutzer 4G-LTE erleben können, wann und wo sie es wollen.“

An die Carrier-Aggregation angepasste Smartphones sind derzeit noch Mangelware. Zwar gibt es bereits einige Modelle, unter anderen von Samsung und Apple, die die Kanalbündelung in der Cat 4 unterstützen, allerdings sind so nur Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s möglich. Für die Nutzung von 225 Mbit/s wird die Cat 6 benötigt, die langsam in den Geräten Einzug hält.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone: Carrier-Aggregation mit bis zu 225 Mbit/s über LTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum