Freitag, den 07.11.14 12:35

aus der Kategorie: Mobilfunk, TopNews

WhatsApp – „Gelesen“ Status: Mit Homescreen-App austricksen

Whatsapp MessengerMit der Funktion “Gelesen” hat der beliebte Messenger WhatsApp ein neues Feature eingeführt. Mit zwei blauen Pfeilen wird die Funktion ab sofort ohne weiteres Update als neues Feature angezeigt, wenn der Empfänger eine Nachricht gelesen hat. Doch der Gelesen Status ist bei den meisten Nutzern des Messengers eher unbeliebt.. Deaktivieren lässt sich die Funktion offiziell aber nicht. Mit einem simplen Trick kann aber trotzdem das Feature ausgeschaltet werden.

WhatsApp: Gelesen Status austricksen

Bisher zeigte ein Haken an, wenn eine Nachricht erfolgreich verschickt wurde und ein zweiter Haken, dass die Datei beim Empfänger gelandet ist. Mit der neuen Funktion verrät WhatsApp den Lese-Status, also ob der Empfänger auch tatsächlich die Text-Nachricht gelesen hat bzw. dass der betreffende Chat geöffnet wurde. Die Resonanz des neuen Features ist allerdings eher negativ. Über Twitter beschwerten sich schon viele Nutzer, dass auf diesem Wege unnötig Druck ausgeübt wird und Beziehungen zerstört werden könnten.

WhatsApp selbst liefert keine Möglichkeit mit, den neuen Status zu deaktivieren. Allerdings gibt es anscheinend eine Möglichkeit das Feature austricksen. Wichtig dabei ist, dass die App nicht geöffnet wird, denn dann wird eine Lesebestätigung versendet. Um die Bestätigung auszutricksen, muss die Nachricht vom Sperrbildschirm abgelesen werden, anstatt im geöffnetem Chat. Allerdings gibt es auch hier ein kleines Problem: Besonders lange Nachrichten werden in der Regel leider auf einem Sperrbildschirm nicht vollständig angezeigt.

Es gibt aber noch eine weitere, etwas umständlichere Methode, um die Lesebestätigung auszutricksen. Bevor eine Nachricht gelesen wird, muss dazu der Flugzeug-Modus aktiviert werden. Wird die Nachricht dann in der WhatsApp-Anwendung aufgerufen (ohne Online-Verbindung), werden keine Daten versendet. Berichten zufolge soll auch dann keine Lesebestätigun nachträglich gesendet werden, wenn der Flugzeug-Modus wieder deaktiviert wird.

Homescreen Widget

Homescreen Widget

Update: Status mit App austricksen

Allerdings gibt es jetzt auch ein eine einfachere Lösung, die sogar schon von WhatsApp in einer früheren Version angeboten wurde. Mit dem „Homescreen-Widget“ können ungelesene Nachrichten gelesen werden. Das Feature ist vielen nicht bekannt, aber schon seit der Version 2.11.156 integriert – allerdings nur für Android. Über das Homescreen-Widget kann der Nutzer gleich mehrere Nachrichten – auch vom gleichen Empfänger – in Ruhe lesen. Dazu braucht im Widget lediglich gescrollt werden. Konversationen können betrachtet werden, ohne dass es die Versender der Nachricht bemerken. Das blaue Häkchen zur Lesebestätigung wird immer erst aktiviert, wenn eine Konversation in der App direkt geöffnet wird.

Das Widget kann sowohl auf dem Homescreen, als auch auf dem Lockscreen platziert werden. Das Widget findet Ihr im Menü-Widget auf dem Smartphone in der Größe 4:2( siehe Screenshot).


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (2)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

2 Kommentare zu WhatsApp – „Gelesen“ Status: Mit Homescreen-App austricksen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Gutes Feature. Ich werde es benutzen, danke!)

  2. Sehr praktisch, danke. Ich mache es immer so mit dem Homescreen! Einfach dort die Nachrichten lesen, flugmodus an, whatsapp öffnen, antworten, flugmodus aus, abschicken, whatspp wieder schließen. somit sieht man mich auch nur frü den bruchteil einer sekunde “online” und nicht ständig beim lesen “online” oder “schreibt…”.
    😀

Startseite | Datenschutz | Impressum