Freitag, den 07.11.14 12:28

aus der Kategorie: Sonstige Hersteller

Amazon Echo: Siri-Konkurrent Alexa spricht im Wohnzimmer

Amazon Echo Lautsprecher mit AlexaMit dem neuen Lautsprecher-System Echo will der Versandhändler Amazon ins heimische Wohnzimmer vordringen. Neben der Wiedergabe von Musik bringt das Gerät einen eigenen Sprachassistent mit, der ähnlich wie Apples Siri Fragen beantwortet und als Ansprechpartner genutzt werden kann.

Amazon Echo mit Sprachassistent

Neben der eigenen Tablet-Reihe Fire, den Kindle eBook-Readern und dem Fire TV stößt Amazon mit Echo möglicherweise bald ins heimische Wohnzimmer vor. Die rund 24 Zentimeter hohe Röhre erinnert an einen Bluetooth-Lautsprecher, kann jedoch mehr als nur Musik abspielen. Auf Wunsch kann eine Verbindung mit Amazon Music, Prime Music, iHeartRadio und TuneIn aufgebaut werden, per Bluetooth arbeitet Echo auch mit iTunes und Spotify.

Echo ist per WLAN mit dem Internet verbunden und bietet einen 360 Grad Sound. Zudem verfügt das Lautsprechersystem über insgesamt sieben Mikrofone, die in der Lage sind, jedes gesprochene Wort im Raum aufzufangen und zu registrieren. Diese Empfindlichkeit ist notwendig, um den verbauten Sprachassistenten Alexa nutzen zu können, der ähnlich wie Apples Konkurrenz-Dienst Siri in der Lage ist, Fragen zu beantworten und Informationen anzusagen.

Alexa kann nicht nur Inhalte von Wikipedia wiedergeben, sondern auch Wetterinformationen und Nachrichten vorlesen. Ein Einheitenrechner und ein Wörterbuch ergänzen den Dienst. Die abgefragten Daten werden an das Amazon-Rechenzentrum übertragen, dort verarbeitet und mit dem Ergebnis wieder an Echo zurückgesendet.

Echo kommuniziert über Sprachdienst Alexa

Die Abfrage von Informationen soll laut Amazon auch bei laufender Musik möglich sein. Die Gespräche im Raum werden dabei offenbar nicht ständig aufgezeichnet und analysiert, sondern nur dann, wenn der Dienst durch die Nennung des Codeworts „Alexa“ aktiviert wurde. Die Mikrofone können auf Wunsch deaktiviert werden, Echo wird dann jedoch lediglich zum Lautsprecher ohne Zusatzfunktionen.

In Zukunft könnte Amazon die Features weiter ausbauen und beispielsweise auch die Sprachsteuerung des Fire TV implementieren. Technisch wartet das System mit einem 6,35 Zentimeter großen Subwoofer und einem 5 Zentimeter großen Hochtöner auf. Derzeit lässt Versandriese lediglich eine Vorab-Registrierung zu, preislich bewegt sich Echo bei 199 US-Dollar. Amazon Prime Kunden werden das Gerät mit Rabatt erhalten und zahlen lediglich 99 Euro. Die Bedienung kann alternativ auch mit einer App erfolgen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Amazon Echo: Siri-Konkurrent Alexa spricht im Wohnzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum