Mittwoch, den 24.12.14 13:12

aus der Kategorie: Mobilfunk, TopNews

Deutsche Bahn will ICE-Züge mit LTE „zügig“ aufrüsten

Deutsche Bahn GSM-RepeaterNach dem miserablen abschneiden im connect Netztest 2014 will die Deutsche Bahn ihre ICE-Züge mit schnellen Internet aufrüsten. Um einen schnellen Ausbau zu gewährleisten wollen die sonst konkurrierenden Mobilfunkunternehmen Telekom, Vodafone, Telefonica Deutschland (o2) inklusive E-Plus miteinander kooperieren.

Mobilfunker rüsten ICE-Züge gemeinsam auf

Die Deutsche Bahn will in ihren ICE-Zügen so schnell wie möglich die Versorgung des mobilen Internets verbessern. Wie die „Rheinische Post“ berichtet, wollen die drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 in einer gemeinsamen Initiative rund 260 ICE-Züge der Deutschen Bahn mit besseren Repeatern auf allen Waggons aufrüsten.

Gegenüber der Rheinischen Post sagte Jens Schulte-Bockum, CEO von Vodafone Deutschland: „Vodafone, die Telekom, Telefonica und die Bahn planen, so schnell wie möglich alle Fernzüge mit Repeatern, auszurüsten, die dann Funksignale von außen in die Waggons weiterleiten“ und prognostiziert: Die Smartphone-Kunden in Deutschland können sich auf bessere Zeiten in den Zügen der Bahn freuen.“

bahn-hotspotLTE-Aufrüstung kostet Netzbetreibern viel Geld

Die Kooperation der Netzbetreiber hat vor allem wirtschaftliche Gründe. Nach Informationen der Deutschen Bahn kostet die Aufrüstung einer Repeaterstation etwa 30.000 Euro. Bei 260 ICE-Zügen mit jeweils zehn Waggons beträgt die gesamte Investistionssume stolze 78 Millionen Euro. Bei 78 Millionen ICE-Kunden pro Jahr macht dies etwa einmalig einen Euro pro Reisenden. Bislang ist noch nicht bekannt, ab wann Bahnkunden in ICE-Zügen mit einer besseren Internetverbindung rechnen können. Die neuen Repeater sollen aber bereits in zwei Testzügen zum Einsatz kommen. Außerdem wollen die Mobilfunkunternehmen ihre LTE-Netze entlang der Bahntrassen stark ausbauen.

Der Ausbau des Mobilfunknetzes in ICE-Zügen ist aber dringend notwendig. Zwar können Mobilfunkkunden in den Zügen der Bahn relativ gut telefonieren, doch die Nutzung des mobilen Internets per Smartphone, Notebook und Tablet ist oftmals gar nicht möglich, da die aktuellen Repeater zwar die veraltete Mobilfunktechnik GSM unterstützten, aber nicht für das UMTS- und LTE-Netz kompatibel sind. Die Erfolgsquote bei Datenübertragungen im ICE liegt laut connect Netztest nur zwischen 41 und 83 Prozent.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Deutsche Bahn will ICE-Züge mit LTE „zügig“ aufrüsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum