Dienstag, den 06.01.15 11:55

aus der Kategorie: DSL & Internet

Glasfaser GmbH bietet schnellen und kostengünstig Internetausbau

Deutsche Glasfaser GmbHTrotz digitaler Agenda und Übertragungsraten von bis zu 200 Mbit/s müssen noch viele Haushalte auf dem Land auf schnelle Internetverbindungen verzichten. Die Deutsche Glasfaser GmbH zeigt, wie schnell und kostengünstig der Breitband-Ausbau sein kann und verlegt Glasfaser-Leitungen ohne öffentliche Zuschüsse und ohne Beteiligung der Deutschen Telekom.

Glasfaser GmbH zeigt kostengünstigen Ausbau

Schnelle Internetverbindungen auf dem Land sind in vielen Regionen noch Mangelware. Zu teuer, zu wenig Potenzial und mit großem Aufwand verbunden, lautet die Begründung der Deutschen Telekom und ihrer Mitbewerber. Ein Tochterunternehmen des niederländischen Baukonzerns Reggeborgh unter Führung von Peter Kamphuis will nun zeigen, dass die Versorgung mit schnellen Glasfaser-Anschlüssen auch ohne umfassende Tiefbau-Maßnahmen und staatliche Subventionen möglich ist.

Wie die Wirtschaftswoche berichtet, setzt die Deutsche Glasfaser GmbH auf ein einfaches aber offensichtlich effizientes System und kann binnen weniger Stunden eine Verkabelung vornehmen. Kamphuis bedient sich dabei einer kleinen Fräsmaschine, die einen Schlitz mit einer Breite von 25 und einer Tiefe von 40 Zentimetern in Straßenbeläge und Wege fräst und dort ein Glasfaserkabel verlegt. Nach nur wenigen Stunden ist der Ausbau abgeschlossen und das gefräste Loch wird normgerecht verdichtet.

Nach Angaben Kamphuis lassen sich durch das Verfahren bis zu 80 Prozent der sonst üblichen Kosten sparen, da die Verlegung ohne umfassende und langwierige Tiefbaumaßnahmen stattfinden kann. Ganz billig ist der Blitz-Anschluss jedoch nicht, etwa 1.000 Euro verlangt das Unternehmen für seine Arbeit. Zudem müssen sich in den Gebieten mindestens 40 Prozent der Anschlüsse vor Baubeginn vertraglich an ein Partnerunternehmen der Deutschen Glasfaser GmbH binden. „Die Bewohner bekommen von uns einen superschnellen Glasfaseranschluss.“, erklärt Kamphuis gegenüber der Wirtschaftswoche.

Deutsche Glasfaser GmbH

Ablauf des Glasfaser-Ausbaus

kostengünstiger und schneller Glasfaser-Ausbau

Die Versorgung ländlicher Regionen mit schnellen Internetverbindungen ist seit langem ein Streitthema. Geht es nach den Plänen der Bundesregierung, sollen bis 2018 alle Einwohner Deutschlands auf Datenraten von mindestens 50 Mbit/s zugreifen können. Ob und wie das Ziel erreicht werden soll, ist jedoch nach wie vor unklar. Die namhaften Unternehmen, allen voran die Deutsche Telekom, scheuen den hohen Aufwand und die massiven Kosten und fürchten gleichzeitig, in den dünn besiedelten Gebieten kaum Profit zu erwirtschaften. Die Anbieter feilschen aus diesem Grund mit der Regierung um Zuschüsse und Subventionen.

Die Deutsche Glasfaser GmbH ist derzeit vor allem in den nordrhein-westfälischen Landkreisen Borken und Heinsberg aktiv, rund 100.000 Anschlüsse im deutsch-niederländischen Grenzgebiet verfügen bereits über einen Blitz-Anschluss und Glasfaser-Anbindung. Allein 2014 konnte das Unternehmen rund 60.000 Neuanschlüsse vornehmen und engagiert sich mehr und mehr auch in anderen Teilen Deutschlands, etwa in Bayern und Schleswig-Holstein. Kamphuis hat dabei ein Ziel vor Augen, er will das Monopol der Telekom auf dem Land beenden.

„14 Millionen Haushalte in Deutschland besitzen keinen internetfähigen TV-Kabelanschluss und werden auch von der Deutschen Telekom vernachlässigt.“, erklärt der Manager gegenüber der Wirtschaftswoche. „2015 wollen wir das Ausbautempo verdoppeln und innerhalb von vier Jahren vervierfachen.“ Mit einem finanzstarken Investor könne das Ausbauvolumen stark erhöht werden: „Wir können dann das Ausbautempo auf 500.000 bis eine Million Haushalte pro Jahr hochschrauben.“

In den Niederlanden hat das Konzept bereits zum Erfolg geführt. Die Schwestergesellschaft Reggefiber verfügt dort über das größte Glasfasernetz mit inzwischen 1,9 Millionen Hausanschlüssen. „Dort haben wir in unserem besten Jahr 450.000 Haushalte angeschlossen. In Deutschland könnten wir das übertreffen.“


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Glasfaser GmbH bietet schnellen und kostengünstig Internetausbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum