Mittwoch, den 21.01.15 11:56

aus der Kategorie: Mobilfunk

Bahn: Verkehrsminister fordert WLAN in allen Zügen

Deutsche Bahn PressebildVerkehrsminister Alexander Dobrindt fordert von der Deutschen Bahn mehr Engagement beim Ausbau von WLAN-Verbindungen in Zügen. Neben dem Fernverkehr sollen auch die Regionalbahnen ihren Fahrgästen den Komfort einer schneller Drahtlosanbindung bieten können. Die Bahn ist den Plänen nicht abgeneigt, sieht jedoch vor allem die finanziellen Mittel als Problem.

Verkehrsminister fordert WLAN in allen Zügen

Die WLAN-Ausstattung in den Zügen der Deutschen Bahn ist vielerorts noch lückenhaft. Was den Konkurrenzunternehmen rund um die Fernbuslinien mühelos gelingt, stellt die Bahn vor massive Probleme. Auf den ICE- und Fernstrecken soll sich das nun nach und nach ändern. Bis 2016 sollen die Langstreckenzüge, zumindest die derzeit eingesetzten 255 ICE, über eine WLAN-Anbindung verfügen und diese ihren Fahrgästen bereitstellen.

Auf den Regional- und Kurzstrecken sieht es jedoch in Sachen WLAN im Zug noch düster aus. Während die Pläne in den nächsten Jahren für ICE und Co. konkrete Ausbauten und Freischaltungen vorsehen, müssen sich Pendler und Kurzstreckenreisende weiterhin mit der ebenfalls schwächelnden Mobilfunkversorgung in den Wagons zufrieden geben oder während der Fahrt zu einem Buch greifen.

Die Trennung zwischen lohnender Fernstrecke und Bummelzug soll jedoch aufgehoben werden, Verkehrsminister Alexander Dobrindt fordert die Bahn dazu auf, auch in den Regionalzügen WLAN zur Verfügung zu stellen. „Es genügt nicht, nur den Fernverkehr auszurüsten, auch Regionalzüge und S-Bahnen müssen einen drahtlosen Internetzugang haben.“, erklärte der Minister gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Kostenfreies WLAN bald in allen Zügen?

In den Augen des CSU-Politikers ist zudem der kostenpflichtige Zugriff auf das schnelle Internet im Zug nicht mehr zeitgemäß, Dobrindt fordert die Deutsche Bahn dazu auf, den WLAN-Zugang allen Reisenden kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Das Leben der Fahrgäste habe sich verändert und am Internet und seinen Möglichkeiten orientiert, erklärte Dobrindt weiter, die Bahn habe sich auf diese „veränderten Lebensrealitäten“ einzustellen. Kostenfreies WLAN und ein stabiler Mobilfunkempfang sind in zahlreichen Fernbussen bereits Standard und werden zur zunehmenden Konkurrenz der Schienenfahrzeuge.

Deutsche Bahn HotSpot

Die Bahn steht den Plänen offen gegenüber, sieht sich jedoch nicht alleinig in der Verantwortung für den Regionalverkehr. Anders als auf der Fernstrecke betreibe der Konzern nach eigenen Angaben die Kurzstrecken nicht eigenwirtschaftlich, sondern werde von den Ländern damit beauftragt. „Wenn WLAN in Regionalzügen gewünscht wird, muss zum einen die entsprechende Bordtechnik in der Ausschreibung der Verkehrsverträge berücksichtigt werden. Zum anderen muss aber auch entlang der Strecken die zwingend notwendige Mobilfunk-Infrastruktur verfügbar sein.“, erklärte die Deutsche Bahn. „Bei entsprechender Bestellung rüsten wir gerne unsere Züge aus.“


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Bahn: Verkehrsminister fordert WLAN in allen Zügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum