Dienstag, den 03.03.15 12:20

aus der Kategorie: Google

Google kündigt eigene Mobilfunknetze auf MWC an

google-play-storeBereits kurz nach dem Jahreswechsel wurden Gerüchte laut, Google plane noch in diesem Jahr den Einstieg in das Mobilfunkgeschäft und wolle unter dem Codenamen „Project Nova“ eigene Mobilfunktarife vermarkten. Auf dem derzeit in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress kündigt das Unternehmen nun den Start eines eigenen Mobilfunknetzes an und nennt erste Details zum Angebot.

Google kündigt Mobilfunknetz an

Google gehört seit Jahren zu den Global Playern der vernetzten Welt. Das Unternehmen ist mit der namensgebenden Suchmaschine erfolgreich und betätigt sich mit dem mobilen Betriebssystem Android, zahlreichen Services und Diensten und einer eigenen Smartphone- und Tablet-Sparte als wichtiger Akteur im Mobilfunkmarkt.

Bereits seit einigen Wochen kursieren Gerüchte, Google wolle in Zukunft auch als Mobilfunkbetreiber auftreten und ein eigens Tarifportfolio anbieten. Unter dem Codenamen „Project Nova“ sollen bereits Gespräche mit den US-amerikanischen Anbietern Sprint und T-Mobile geführt worden sein. Auf dem derzeit in Barcelona stattfindenden Mobile Word Congress kündigte das Unternehmen nun an, in Zukunft firmeneigene Mobilfunknetze betreiben zu wollen.

Allerdings will Google mit dem Vorstoß nicht in Konkurrenz mit den etablierten Betreibern, Anbietern und Providern treten, sondern die Pläne am System der beliebten Nexus-Geräte orientieren. Die hauseigene Modellreihe mit einer unverbauten Android-Version dient nach Aussagen des Senior Vice Presidents Sundar Pichai vor allem als Fingerzeig für andere Hersteller. Die Geräte ließen regelmäßig erkennen, welche technischen Möglichkeiten die derzeitige Entwicklung bereithält.

MWC: Google spricht über Mobilfunkpläne

Ähnlich soll es sich auch mit dem angekündigten Mobilfunknetz verhalten, welches nicht im großen Stil betrieben sondern eher als Leuchtturm-Projekt erarbeitet werden soll. Genaue Details zur Ausgestaltung des Angebots gab der Manager nicht bekannt.

Ein vollwertiges eigenes Netz wird Google den Informationen nach nicht implementieren, sondern als sogenannter virtueller Netzbetreiber (MVNO) auftreten. Die Infrastruktur wird dazu aus den Ressourcen von Carriern und Partnern gebildet und durch eigene Entwicklungen und Investitionen ergänzt. Konkrete Details wird das Unternehmen erst in einigen Monaten bekannt geben.

Sundar Pichai Google

Google Senior Vice President Sundar Pichai

Das Ziel sei es, die Übertragungsstandards Mobilfunk und WLAN sinnvoll zu kombinieren und einen nahtlosen Übergang zwischen den Technologien zu gewährleisten, erklärte Pichai. Google will damit Versorgungslücken schließen und eine bessere Netzabdeckung ermöglichen. Als Beispiel nannte der Manager ein Telefongespräch, welches bei sinkender Mobilfunkleistung unterbrechungsfrei über das WLAN-Netz weitergeführt werden kann.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Google kündigt eigene Mobilfunknetze auf MWC an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum