Samstag, den 07.03.15 14:15

aus der Kategorie: Telekom T-Home

Telekom Hybrid: Bis 2018 Übertragungsraten von 550 Mbit/s

Telekom Hybrid-Netz

Das vor wenigen Tagen in ganz Deutschland gestartete Hybrid-Angebot der Telekom soll mittelfristig deutlich höhere Übertragungsraten liefern. Die Kombination aus DSL/VDSL und LTE wird den Plänen zufolge im Jahr 2018 eine Geschwindigkeit von bis zu 550 Mbit/s erreichen. Für dieses Ziel müssen jedoch noch einige Arbeiten am Netz vorgenommen werden.

MagentaZuhause Hybrid der Telekom

Das Hybrid-Angebot der Telekom wird unter dem Namen MagentaZuhause Hybrid vertrieben und ging erstmals im November 2014 in einigen Testregionen an den Start. Wenige Monate später ist der gekoppelte Zugang aus DSL/VDSL und LTE deutschlandweit verfügbar und soll vor allem in Regionen zum Einsatz kommen, in denen schnelle Internetleitungen fehlen.

Das Hybrid-System basiert auf einer DSL- oder VDSL-Anbindung, die primär zur Datenübertragung genutzt wird. Erkennt der spezielle Hybrid-Router der Telekom Schwankungen, Engpässe oder sinkende Datenraten steuert er mit einem LTE-Modul automatisch gegen und speist das zusätzliche Signal ein. Der Nutzer kann so auch bei einer schlechten Internetverbindung mit konstanten Geschwindigkeiten surfen.

Derzeit umfassen die MagentaZuhause Hybrid-Tarife der Telekom Übertragungsraten von bis zu 16 Mbit/s, 50 Mbit/s und 100 Mbit/s. Mittelfristig will der Bonner Mobilfunkkonzern die Geschwindigkeit deutlich steigern und bis 2018 auf bis zu 550 Mbit/s erhöhen, berichtet golem.de. Ermöglicht wird die schnelle Datenrate durch die kombinierte Technik aus DSL und LTE. Bis 2018 soll die Geschwindigkeit im Festnetz Dank Super-Vectoring auf 250 Mbit/s ansteigen, die LTE-Versorgung soll Werte von bis zu 300 Mbit/s erreichen. Kombiniert ergeben sich für die Hybrid-Angebot so bis zu 550 Mbit/s.

Bis 2018 Übertragungsraten von bis zu 550 Mbit/s

Ende Februar kündigte die Telekom an, die LTE-Verfügbarkeit im Bundesgebiet bis 2018 auf 95 Prozent erhöhen zu wollen. Bis 2016 sollen 26 Millionen der deutschen Haushalte Hybrid-fähig sein, um von den neuen Möglichkeiten profitieren zu können. Durch den ab 2020 geplanten Einsatz des 5G-Standards sollen die Datenraten noch einmal auf bis zu 1 Gbit/s ansteigen.

Magenta Hybrid Telekom

Erst vor wenigen Tagen hat die Telekom einen Regulierungsantrag bei der Bundesnetzagentur eingereicht und die Ausbauhoheit über die 7.900 Hauptverteiler und ihre Nahbereiche gefordert. Das Unternehmen will an den Knotenpunkten verstärkt Vectoring ausbauen und erhofft die Zustimmung der Aufsichtsbehörde.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Telekom Hybrid: Bis 2018 Übertragungsraten von 550 Mbit/s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum