Dienstag, den 28.04.15 12:10

aus der Kategorie: 1und1, Drillisch

United Internet erwirbt 21 Prozent von Drillisch

United InternetDer hinter 1&1, WEB.DE und GMX stehende Konzern United Internet erhöht seine Drillisch-Aktienanteile. Wie das Unternehmen am Montag bekannt gab, steigt die Anzahl der gehaltenen Aktien auf knapp 21 Prozent an, United Internet wird damit zum Hauptaktionär der sich um Umbruch befindenden Drillisch AG.

United Internet wird Hauptaktionär

Die Drillisch AG machte in den letzten Wochen vor allem durch Übernahmen und Ausbaupläne von sich reden. Anfang des Jahres übernahm das Unternehmen den ehemaligen E-Plus-Discounter Yourfone und eröffnet unter dem Label im Juli eigene Offline-Shops. Im März wurde bekannt, dass auch der Problem-Discounter GTCom aufgekauft und in das Unternehmen integriert wurde, im April folgte der Mobilfunkvermittler The Phone House.

Nach den zahlreichen Drillisch-Übernahmen überraschte eine Meldung vom Montag, in der United Internet mitteilte, den Aktienanteil an Drillisch erhöhen zu wollen. Das Unternehmen hinter dem Provider 1&1 und den Discountmarken WEB.DE und GMX hielt bislang rund 11,6 Prozent der Drillisch AG und kauft nun weitere 9,1 Prozent hinzu.

„Die United Internet AG hat sich heute – über ihre Tochtergesellschaft United Internet Ventures AG – den Erwerb von ca. 9,1 % an der Drillisch AG, Maintal, vertraglich gesichert.“, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Insgesamt beteiligt sich United Internet mit dem Neuerwerb und weiteren zugesicherten Anteilen mit knapp 21 Prozent an Drillisch und gehört damit zu den größten Aktionären des Unternehmens.

Logo_Drillisch

United Internet erwirbt 21 Prozent von Drillisch

„United Internet sieht in der Drillisch AG ein gut aufgestelltes Unternehmen mit aussichtsreichen Marktchancen.“, heißt es. „Das Produkt-Portfolio und die Kunden-Zielgruppen der Drillisch AG ergänzen das Access-Geschäft der United Internet Gruppe. Als strategischer Aktionär wird United Internet die weitere Entwicklung der Drillisch AG begleiten und von deren Wachstum profitieren.“

Einer Übernahme ist den Angaben zufolge derzeit nicht geplant. Ebenso wenig der Erwerb von mehr als 30 Prozent der Anteile, da damit eine „Verpflichtung zur Abgabe eines Pflichtangebots an alle weiteren Aktionäre der Drillisch AG verbunden wäre.“


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu United Internet erwirbt 21 Prozent von Drillisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum