Mittwoch, den 27.05.15 15:50

aus der Kategorie: Mobilfunk

Bundesnetzagentur: Frequenzauktion offiziell gestartet

telekom sendemast-landDie für den heutigen Mittwoch, den 27. Mai 2015, angesetzte Frequenzauktion für die Neuvergabe der Mobilfunkbänder und das mobile Breitband ist offiziell angelaufen. Wie die Bundesnetzagentur erklärt, wird die Versteigerung einen grundlegenden Beitrag zur Verbesserung der Mobilfunkversorgung in Deutschland leisten.

Frequenzauktion der Bundesnetzagentur

Wie die Bundesnetzagentur in einer Pressemitteilung bekannt gibt, ist die für den heutigen Mittwoch, den 27. Mai 2015, angesetzte Frequenzauktion planmäßig gestartet. Die Versteigerung schied bereits im Vorfeld die Geister und wird lediglich zwischen den etablierten Netzbetreibers Telekom, Vodafone und Telefónica entschieden.

Einige nicht zugelassene Akteure, etwa der als potenzieller vierter Netzbetreiber gehandelte Einsteiger Liquid Broadband, das Stuttgarter Mobilfunkunternehmen Airdata und Telefónica, legten Klage gegen das Vergabeverfahren ein, konnten mit ihren Anträgen jedoch keine Aufschiebung oder Änderung erwirken. Die Auktion läuft im klassischen Versteigerungsverfahren ab und vergibt die jeweiligen Zuschläge an den Höchstbietenden.

„Die Frequenzen, die versteigert werden, sollen einen substantiellen Beitrag zur weiteren Verbesserung der Mobilfunkversorgung in Deutschland leisten“, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Die Versteigerung endet, wenn keine weiteren Gebote auf die angebotenen Frequenzen mehr abgegeben werden. Es lässt sich heute weder sagen, wie lange die Auktion dauern wird, noch lässt sich seriös prognostizieren, welche Erlöse erzielt werden.“

Frequenzversteigerung zwischen Telefónica, Telekom und Vodafone

Im Laufe der Auktion werden Frequenzen im Umfang von 270 MHz versteigert, die aus den Bereichen 700 MHz, 900 MHz, 1500 MHz und 1800 MHz stammen. Die Frequenzen in den Bereichen 900 MHz und 1800 MHz kommen schon seit längerem im Mobilfunk zum Einsatz und wurden in den letzten Jahren vor allem für die flächendeckende mobile Sprachkommunikation genutzt. Mit der Neuvergabe sollen sie in Zukunft auch für breitbandige Internetanschlüsse verwendet werden.

Neu sind hingegen die Frequenzen im Bereich 700 MHz. Die Bänder wurden bislang für das terrestrische Fernsehen verwendet, werden nach und nach durch die Umstellung auf DVB-T2 frei und kommen demnächst im Bereich des mobilen Breitbandes zum Einsatz. „Die Netzbetreiber können mit nur relativ wenigen Funkstationen schnelles Internet auch in bisher wenig erschlossene Regionen bringen“, erklärt die Bundesnetzagentur.

Bundesnetzagentur homann

Jochen Homann, Präseident der Bundesnetzagentur

Das Hauptziel der Auktion liegt den Angaben zufolge in einer flächendecken Versorgung der Bevölkerung mit Breitband-Internet. Dieses Ziel wurde in der Vergangenheit bereits im Bereich der mobilen Sprachtelefonie erreicht und soll nun auch für die Versorgung mit mobilem Datenvolumen gelten. Erfolgreiche Bieter müssen innerhalb von drei Jahren nach Zuteilung der Frequenzen jeweils eine flächendeckende Breitbandversorgung von mindestens 97 % der Haushalte in jedem Bundesland und 98 % der Haushalte bundesweit sicherstellen, bestätigt die Aufsichtsbehörde, dabei seien Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde pro Antennensektor zu erreichen. Im Wettbewerb sollen die deutschen Haushalte im Mittel Übertragungsraten von 10 Mbit/s oder mehr nutzen können, hinzukommt eine bessere Versorgung entlang der Autobahntrassen und der ICE-Strecken.

Die Auktion begann am Morgen gegen 8 Uhr in den Räumlichkeiten der Bundesnetzagentur in Mainz und wird aller Voraussicht nach bis mindestens 18 Uhr andauern. Über die aktuellen Ergebnisse der Bieterrunden informiert die Behörde auf ihrer Homepage.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Bundesnetzagentur: Frequenzauktion offiziell gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum