Dienstag, den 07.07.15 14:31

aus der Kategorie: Samsung

Samsung macht Abflug – Galaxy S6 floppt ebenfalls

samsung-galaxy-s6-edgeDer Technik-Gigant Samsung kämpft erneut mit rückläufigen Zahlen. Vor allem beim Absatz der aktuellen Flaggschiffe Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge hat sich das Unternehmen massiv verzockt und muss zum siebten mal in Folge sinkende Gewinne hinnehmen.

Samsung-Gewinn sinkt zum siebten mal in Folge

Die beiden Top-Smartphones Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge verkaufen sich offenbar deutlich schlechter als Hersteller Samsung ursprünglich angenommen hat. In Folge dessen wird der Gewinn im zweiten Quartal 2015 erneut niedriger ausfallen als im Vorzeitraum – zum siebten mal in Folge.

Allein zwischen April und Juni ging der operative Gewinn des Unternehmens um 4 Prozent auf 6,1 Milliarden US-Dollar zurück, der Umsatz sank um satte 8,4 Prozent auf 42 Milliarden US-Dollar ab. Allerdings zeigen die Zahlen trotz des Minus eine positive Entwicklung. Während Samsung im zweiten Quartal 2014 im Vergleich zum selben Zeitraum 2013 einen Gewinnrückgang von rund 30 Prozent hinnehmen musste, beläuft sich die Differenz in diesem Jahr lediglich auf 4 Prozent.

Als Hauptschuldige wurden die beiden aktuellen Flaggschiffe Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge ausgemacht, die sich deutlich schlechter verkaufen als erwartet. Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge hatte Samsung damit gerechnet, für jedes verkaufte Galaxy S6 Edge mindestens vier Galaxy S6 ohne Curved-Display abzusetzen.

Galaxy S6 und S6 Edge floppen

Aufgrund der Prognosen hatte Samsung die Produktion entsprechend angepasst und die Herstellungsstraßen vor allem auf das Galaxy S6 ausgerichtet. Der Kunde wollte den Plänen jedoch nicht folgen, kaufte die beiden Geräte nahezu gleich oft und sorgte für Engpässe bei der S6 Edge-Produktion, während das Schwestergerät Galaxy S6 massenhaft in den Regalen liegt.

Bislang hat Samsung keine konkreten Verkaufszahlen genannt, der neuerliche Gewinnrückgang lässt jedoch vermuten, dass die beiden Flaggschiffe nicht den erhofften Absatz einfahren. Möglicherweise liegt das an der Strategie Samsungs, das S6 und einige seiner Vorgänger als Alternative zum Apple iPhone zu positionieren.

Galaxy S6 Edge Iron Man Design

Samsung Galaxy S6 Edge Iron-Man-Edition

Den Plänen nach sollten die Modelle vor allem Kunden ansprechen, die bereit sind, hohe Preise zu zahlen und ein hochwertiges Mobiltelefon wünschen, jedoch nicht auf ein iPhone zurückgreifen möchten. Das Ergebnis waren am Apple-Design orientierte Smartphones, welche sich jedoch nie vom namhaften Konkurrenten absetzen konnten und nicht als wirkliche Alternative wahrgenommen wurden. Das mag auch am Preis gelegen haben, je nach Modell wurden das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge auf einem Level mit dem Apple-Smartphone verkauft oder übertrafen es sogar.

Samsung S6 und S6 Edge werden verramscht

Dass die beiden Samsung-Modelle zum Teil wie Blei in den Regalen liegen, zeigt sich auch in der Angebotsgestaltung einzelner Mobilfunkanbieter und Provider. In vielen Aktionen werden die Geräte bereits „verramscht“ und in Kombination mit Gratis-Tablets oder mit bis zu 100 Euro Rabatt und anderen Nachlässen angeboten.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Samsung macht Abflug – Galaxy S6 floppt ebenfalls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum