x

otelo Allnet Flat 7 GB

Montag, den 14.09.15 10:25

aus der Kategorie: Mobilfunk, TopNews

WhatsApp: H&M- Abofalle kann teuer werden

Whatsapp MessengerWhatsApp-Nutzer aufgepasst: Gleich zwei neue Abofallen können bis zu 800 Euro teuer werden. Durch die Information, dass bei WhatsApp ein Problem aufgetreten ist und der Versand von Nachrichten angeblich blockiert wurde, wird der User auf eine Webseite namens “Fun-Clix.com” umgeleitet. Hier lauert die erste Abofalle. Eine weitere Variante gaukelt dem User eine nachgemachte Webseite von H&M vor. Führt er die dort genannten Aktionen aus, tappt er ebenfalls in eine unberechtigte Abofalle.

WhatsApp: Neue Abofallen im Umlauf

Auf der Webseite Mimikama.at häufen sich Meldungen von WhatsApp-Usern, die auf gefakte Webseiten hereingefallen sind. Sobald  der Messenger WhatsApp geöffnet wird, kann es sein, dass das Smartphone mehrmals vibriert und ein Fenster mit dem Inhalt: “Die Seite auf eu.allformphone.com meldet: Achtung: Bei Ihrem WhatsApp ist ein Problem aufgetreten. Nachrichten werden blockiert” erscheint. Sobald auf “OK” getippt wird, wird dem User suggeriert, sein Smartphone wurde blockiert und er könne keine Nachrichten mehr versenden. WhatsApp müsse erst aktualisiert werden.

Nachdem “OK” betätigt wurde, wird man auf die Webseite “Fun-Clix.com” umgeleitet. Dort lautet die Abofalle. “Funclix ist ein Abonnementdienst. Es fallen laut Kleingedruckten Kosten von Euro 3 x 4,99 pro Woche plus WAP/GPRS Kosten an, die über die Handyrechnung abgerechnet werden. Ein teurer Spass, denn alleine pro Woche ergibt das eine Summe von 14,97 Euro und für ein komplettes Jahr können so Kosten in Höhe von über 770 Euro entstehen.

WhatsApp Abofalle 1 Bild Mimikama. at

WhatsApp Abofalle 1 Bild Mimikama. at

H&M-Gutschein mit WhatsApp Abofalle

Aktuell berichten WhatsApp-User über eine weitere Abofalle. Der User erhält von einem seiner Kontakte einen Link. In der Regel handelt es sich um einen befreundeten Kontakt, so dass der Nutzer keinen Verdacht schöpft. Viele WhatsApp-Nutzer klicken deshalb auf den Link “http://swaflr..com xxxxxxx” und werden dann auf die Webseite “!hm.voucher.giftcards-proxxxx” weitergeleitet. Die Webseite ist der eigenen Seite von H&M nachempfunden und ist natürlich ein Fake.

H&M-Gutschein bei WhatsApp Bild Mimikama at

H&M-Gutschein bei WhatsApp Bild Mimikama at

Sobald der User die dort aufgeführten Fragen beantwortet, erhält er die Aufforderung die Webseite mit mindestens zehn Kontakten zu teilen, danach erscheint die Meldung “Fortfahren”. Jetzt wurde angeblich ein Gutschein des Unternehmens über 150 Euro erworben. Um diesen zu bekommen, muss eine E-Mail-Adresse und der Vor- und Nachname hinterlegt werden. Auch in diesem Fall tappt das Opfer in eine teure Abofalle und akzeptiert unbewusst ein Abo in Höhe von bis zu 15 Euro pro Woche.

Da es sich bei beiden Abofallen um eine klare Täuschung handelt, werden die Abogebühren zu Unrecht eingefordert. Betroffene Mobilfunkkunden sollten der Rechnung ihres Anbieters widersprechen und eine Rückerstattung der Abokosten einfordern. Ein rechtsgültiger Vertrag kam durch diese Vorgehensweise nicht annähernd zustande. Sollte WhatsApp-Nutzer auf diese oder ähnliche Seiten stoßen, sollten diese sofort geschlossen werden und auf keinen Fall an Freunde geteilt werden.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu WhatsApp: H&M- Abofalle kann teuer werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum