Mittwoch, den 16.09.15 15:15

aus der Kategorie: Android, Mobilfunk

Android: Trojaner „Lockerpin“ generiert PIN und fordert Geld

Android SicherheitsleckDas Google Android Betriebsysstem ist ein beliebtes Ziel für Cyberkriminelle. Aktuell haben Hacker eine ganz fiese Masche entdeckt, um Schadsoftware auf Android-Smartphones zu nutzen. Ein Trojaner schleicht sich tief ins System ein und übernimmt den Lockscreen. Eine Entsperrung des Gerätes ist angeblich nur gegen Lösegeld-Zahlung möglich. Bei dem Versuch die Malware zu entfernen, generiert die Schadsoftware einfach einen neuen Lockscreen-PIN.

Android: Lockerpin generiert PIN

Android ist ein beliebtes Ziel um Schadsoftware unbemerkt auf Geräte mit diesem Betriebssystem zu installieren. Dabei fallen den Hackern immer fiesere Maschen ein, um entweder Daten zu stehlen oder das ganze Smartphone oder Tablet zu übernehmen. Jetzt haben die Sicherheitsexperten von „Eset“ den Trojaner „Android/Lockerpin“ entdeckt. Der Virus arbeitet äußerst geschickt, berichtet die Webseite We live security.

Über eine Verbreitung der Schadsoftware wird derzeit nur in den USA ausgegangen. „Lockerpin“ ist der erste Trojaner, der eine Lockscreen-PIN des jeweiligen Smartphone-Nutzers verändern oder sperren kann.

Lockerpin erpresst den Nutzer

Die Schadsoftware schleicht sich extrem tief in das System ein, indem sie die Admin-Rechte erwirbt. Dabei ist ein Hinweis zu sehen, der eher an ein Update-Fenster für einen Google-Prozess erinnert. Tatsächlich aber werden die Admin-Rechte hochgestuft. Sobald ein angebliches Update vom Nutzer zugelassen wird, werden dem Trojaner automatisch und unbemerkt die entsprechenden Admin-Rechte zugestanden, so die Forscher von „Eset“. Antiviren-Lösungen werden einfach blockiert und das Opfer erhält eine Mitteilung, die angeblich vom FBI stammt. Dazu erhält der Nutzer die Aufforderung 500 US-Dollar zu zahlen, ansonsten bleibe das betroffene Gerät gesperrt.

Lockerpin-Trojaner Quelle Eset

Lockerpin-Trojaner Quelle Eset

 

Versucht man die Malware zu entfernen, kann Lockerpin eine neue PIN generieren, zudem erkennt der Trojaner Antiviren Lösungen von Avast, Eset Mobile und Dr.Web. Laut Eset ist es nur durch Rooten des befallenen Gerätes möglich, die Schadsoftware („Android/Lockerpin.A“) wieder zu entfernen. Alternativ soll auch das komplette Zurücksetzen des Gerätes helfen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Android: Trojaner „Lockerpin“ generiert PIN und fordert Geld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum