Freitag, den 25.09.15 14:00

aus der Kategorie: Apple iPhone

iPhone 6s: Teardown zeigt Unterschiede zum Vorgänger

iPhone 6s Teardown Bild 1 iFixitDer Verkauf der neuen Apple-Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus ist heute gestartet. Das Team um iFixit hat ein iPhone 6s in alle Einzelteile zerlegt. In einer bebilderten Anleitung zeigt iFixit genau, welche Komponenten verbaut sind und ob sich eine Reparatur beschädigter Bauteile als kompliziert gestaltet. Zudem zeigt der Teardown deutlich die Unterschiede zum Vorgänger iPhone 6.

iPhone 6s im Teardown

Die Experten von iFixit haben es sich zur Aufgabe gemacht, aktuelle Top-Smartphones kurz nach dem Release auseinander zu bauen. Natürlich geschieht dies nicht nur aus „Spass an der Freud“, sondern der Teardown soll den Nutzern zeigen, ob eine notwendige Reparatur im Bedarfsfall teuer werden kann. iFixit bietet zudem Ersatzteile und Reparaturanleitungen an, sowie entsprechende Werkzeuge um selbst Hand anzulegen. Ein Teardown ist besonders interessant, denn so erfährt die Öffentlichkeit, was tatsächlich in einem Smartphone an Komponenten integriert ist.

Apple verschweigt bei seinen iPhones oftmals interessante Details zur Hardware. Durch ein Zerlegen des Smartphones wird ein detaillierter Blick auf alle Bauteile ermöglicht. So wird deutlich, was an neuen Komponenten im iPhone 6s gegenüber dem Vorgänger-Modell integriert ist.

Teardown iPhone 6s: 7 Punkte bei iFixit

Insbesondere achtet iFixit auf die Reparaturfähigkeit des iPhone 6s. Immerhin konnte das iPhone 6s sieben von möglichen zehn Punkten erreichen. Das iPhone 6 und auch das Apple Phablet iPhone 6s Plus erreichten im Teardown letztes Jahr ebenfalls die Note 7. Nachdem die Experten von iFixit das iPhone 6s auseinander gebaut haben, sind alle Neuerungen des Innenlebens deutlich zu erkennen. Schon nachdem das Gehäuse geöffnet ist, sind die Taptic Engine, der kleinere Akku mit 1.715 mAh Kapazität und das neue 3D-Touch-Display sichtbar. Das neue Display trägt auch dazu bei, dass das iPhone 6s um 15 Gramm schwerer ausfällt, als das iPhone 6.

iPhone 6s Teardown Bild Quelle

iPhone 6s Teardown Bild Quelle

Laut iFixit kann die gesamte Displayeinheit relativ leicht gewechselt werden. Das Gleiche gilt auch für den integrierten Akku. Schwierig gestaltet sich aber der Austausch des Sensors, denn das Touch-ID-Kabel ist wie beim Vorgänger fest verbunden. Wie schon bei dem iPhone 6 sind auch die Schrauben ein Kritikpunkt. Benötigt wird hier ein spezieller Schraubenzieher. Im Bereich der Touch ID-Hardware hat Apple anscheinend keine Veränderungen gegenüber dem  iPhone 6-Display vorgenommen, so der Blog 9to5Mac. Direkt auf der Hauptplatine hat Apple den neuen A9-Prozessor und weitere IC`s verbaut. Die Experten von iFixit bescheinigen dem iPhone 6s eine gute Reparierbarkeit.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu iPhone 6s: Teardown zeigt Unterschiede zum Vorgänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum