Sonntag, den 25.10.15 15:08

aus der Kategorie: Mobilfunk

Prepaid-SIM-Karten: Anteil gegenüber Postpaid sinkt weiter

E-Plus-prepaid-SIM-kartenImmer weniger Prepaid-SIM-Karten – Wie aus der TK-Markstudie 2015 hervorgeht, sinkt der Anteil der Prepaid-SIM-Karten im Vergleich zu Postpaid-Tarifen immer weiter. Gründe hierfür dürften die Verbreitung günstiger Allnet-Tarife und die weiter fallenden Mobilfunkkosten sein.

Prepaid-SIM-Karten weniger gefragt

Am 21.Oktober stellten VATM und Dialog Consult eine Studie zum deutschen Telekommunikationsmarkt 2015 vor. Inhalt der Studie waren neben der Verteilung von Festnetz- und Mobilfunkumsätzen auch die Marktanteile von Prepaid- und Postpaid-Tarifen auf dem Mobilfunkmarkt. Der Anteil der Prepaid-SIM-Karten ist von Ende 2011 um 8,8 Prozentpunkte auf 47,1 Prozent Ende 2015 gesunken. Ende 2014 lag der Anteil noch bei 49,5 Prozent.

Die Zahl er aktivierten SIM-Karten liegt Ende 2015 bei 112,7 Millionen, von denen 59,6 Millionen auf Postpaid-Tarife und 53,1 Millionen auf Prepaid-Tarife entfallen. Der rückläufige Trend von Prepaidkarten hält nun schon vier Jahre an. Im Jahr 2011 waren noch 55,9 Prozent der aktivierten SIM-Karten ein Prepaid-Tarif.

postpaid-prepaid-2015

Postpaid-Tarife gegenüber Prepaid günstiger

Ein Ende des Trends scheint aktuell nicht in Sicht. Vor allem die Verbreitung von günstigen Allnet-Flat Tarifen zwischen 10 und 20 Euro auf Postpaidbasis befeuern diesen Trend weiter. Ein Prepaid Allnet-Flat ist bisweilen erst ab etwa 20 Euro erhältlich. Zudem sind viele Mobilfunkkunden bei Postpaid-Tarifen nicht mehr an eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten gebunden, vor allem bei den Drillisch-Marken sind viele Handyverträge monatlich kündbar.

Ein weiterer Grund für die größere Nachfrage nach Postpaid-Tarifen dürften die größeren inkludierten Datenpakete sein. Zwar können Prepaid-Nutzer neben der standardmäßigen Abrechnung pro MB diverse Datenoptionen hinzubuchen, doch sind diese im Vergleich zu Laufzeitverträgen oft sehr teuer. Während die monatliche Grundgebühr für Allnet- und Smartphone-Tarife in den letzten Jahren stark gesunken ist, gilt bei den meisten Prepaid-Tarifen weiterhin ein Einheitspreis von 8-9 Cent pro SMS und Minute.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (2)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

2 Kommentare zu Prepaid-SIM-Karten: Anteil gegenüber Postpaid sinkt weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum