Sonntag, den 03.01.16 16:20

aus der Kategorie: Apple iPhone, Mobilfunk

Apple erhöht iPhone-Preise, andere Hersteller können folgen

iPhone 6s 3D Touch HerstellerIn der Regel fallen die Preise von Smartphones und Tablets mit der Zeit. Gleich zu Beginn des Jahres 2016 zeichnet sich aber ein anderer Trend ab, denn durch eine neue Gebühr des Digitalverbandes Bitkom, ist mit einer Preiserhöhung zu rechnen. Die neue Pauschalabgabe gilt ab sofort für alle Hersteller und Importeure und muss für alle Geräte in Deutschland entrichtet werden. Inwieweit die Hersteller die Abgabe auf die Kunden abwälzen, ist noch nicht sicher. Apple hat die Preise für das iPhone 6s (Plus) und iPad bereits erhöht.

Smartphone-und Tablet-Preise steigen

Mit dem Beginn des neuen Jahres fällt für alle Hersteller und Importeure eine neue Gebühr an. Diese Gebühr muss für jedes Smartphone und Tablet in Deutschland entrichtet werden. Dabei handelt es sich um eine sogenannte „Urheberabgabe“. Laut dem deutschen Digitalverband Bitkom soll damit das legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten, wie beispielsweise Musik, Filme und Fotos, für den privaten Gebrauch abgegolten werden.

Auf der Webseite des Branchenverbandes heißt es: „Der Digitalverband Bitkom hat sich mit den Verwertungsgesellschaften auf die Höhe der urheberrechtlichen Abgaben für Mobiltelefone und Tablet Computer geeinigt. Hersteller und Importeure zahlen 6,25 Euro pro Smartphone und 8,75 Euro pro Tablet Computer.“

iPhone 6s und iPad ab sofort teurer

Die Pauschalabgaben werden auf alle Geräte, wie Computer, MP3-Player, Kopierer, Drucker, USB-Sticks und auch CD-Rohlinge erhoben. Wie es in der Mitteilung weiter heißt, sind Hersteller und Importeure verpflichtet, die Abgaben einzupreisen und damit Verbrauchern indirekt das private Kopieren in Rechnung zu stellen. Zuständig für die Erhebung der Gebühr sind unter anderem die Gema, die VG Wort und VGL.

iPhone 6s ab sofort teurer

iPhone 6s ab sofort teurer

Weil Apple Mitglied des Bitkom-Digitalverbandes ist, muss Apple lediglich einen Gebührensatz in Höhe 5 Euro für iPhones und 7 Euro für iPads bezahlen. Das Apple iPhone 6s kostet ab sofort statt 739 Euro, jetzt 744,95 Euro. Das iPhone 5S gibt es ab sofort für 504,95 Euro. Demnach hat Apple die Gebühr inzwischen aufaddiert. Auch die Preise für das Apple iPad wurden von 899 Euro auf 903,77 Euro erhöht, das Apple iPad Air 2 kostet jetzt 497,32 Euro. Ob Samsung seine Preise erhöht oder nicht, ist derzeit noch nicht bekannt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Apple erhöht iPhone-Preise, andere Hersteller können folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum