Dienstag, den 03.05.16 13:15

aus der Kategorie: Vodafone

Vodafone schafft Roamingkosten in CallYa-Tarifen ab

Vodafone CallYaKeine Roamingkosten in CallYa-Tarifen – Nach den Vodafone Vertragskunden können nun auch die CallYa Prepaidnutzer ihren Tarif im Ausland ohne Zusatzkosten nutzen. Die in den Paketen enthaltenen Kontingente stehen nun auch im EU Ausland bereit und können ohne Zusatzkosten verwendet werden.

CallYa ohne Roamingkosten

Ab sofort können die Vodafone CallYa Tarife ohne Zusatzkosten im Ausland genutzt werden. Wie der Düsseldorfer Netzbetreiber mitteilt, profitieren nicht nur die Vertragskunden von einer Auslandskommunikation wie Zuhause, sondern auch die Nutzer einer CallYa Prepaidkarte. Für Red-Kunden war die Neuerung am 14. April 2016 in Kraft getreten, Geschäftskunden profitieren seit März 2016 davon.

„Nachdem Vodafone im April schon in seinen Red Tarifen für Privat- und Geschäftskunden das EU-Roaming abgeschafft hat, können nun auch alle Callya Bestands- und Neukunden ihre Inklusiv-Einheiten aus Tarifen und Tarifoptionen im gesamten EU-Ausland ohne zusätzliche Kosten nutzen“, erklärt das Unternehmen.

Die Neuerung gilt für ankommende und abgehende Anrufe sowie für SMS und mobile Daten. „So können die Kunden sorgenfrei verreisen und ihren Prepaid-Tarif im EU-Ausland genauso einfach wie zu Hause nutzen“, heißt es.

CallYa im Ausland nutzen

Im CallYa Smartphone Special stehen für 9,99 Euro (4 Wochen) 750 MB und 200 Freieinheiten für Gesprächsminuten und SMS zur Verfügung, die nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch im EU Ausland genutzt werden können. In der Allnet Flat sind für 22,50 Euro (4 Wochen) eine Sprach- und SMS-Flat in alle Netze sowie ein monatliches Datenvolumen von 1 GB enthalten.

Die Roaming Freigabe ist bereits die zweite Neuerung für CallYa Kunden, die in den letzten Wochen umgesetzt wurde. Erst am 14. April 2016 öffnete Vodafone das LTE Netz für alle CallYa Kunden und bietet in den Prepaidtarifen nun LTE Max mit bis zu 225 Mbit/s an.

Unter www.vodafone.de stehen die CallYa Tarife zur Verfügung.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Vodafone schafft Roamingkosten in CallYa-Tarifen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Lothar Richard Lucas schrieb am 04.05.2016 um 21:17

    Der Name „Vodafone“ -umgangsprachlich Vodawinzig, Vodasumpf oder Vodaclowne- wird den größten Teil der deutschen Bevölkerung und der deutschen Mobilfunkkunden frühestens erst dann wieder interessieren, wenn es bei Vodafone um die Frage geht, Deutschland nicht besser wieder zu verlassen! Im Bewusstsein der meisten deutschen Mobilfunkkunden hat Vodafone schlicht und ergreifend keine Bedeutung mehr. Wenn uns Mobilfunkkunden hinsichtlich Vodafone wirklich noch etwas interessierensollte, dann die Antwort auf die Frage, wie man sich bei Vodafone denn so fühlt im Bewusstsein darüber, unter den deutschen Mobilfunkanbietern nur noch eine lästige Randerscheinung zu sein, denn vom einstigen blühendem Martführer Mannesmann-D2 ist unter Vodafone das Unternehmen buchstäblich verrottet und verwarlost. Der Name Vodafone steht für schlechte Preise, schlechtes Netz und schlechten Kundendienst. Die Überheblichkeit, Selbstüberschätzung, Arroganz und Selbsherrlichkeit gegenüber Kunden, Interessenten und Konkurrenten, Nichterfüllung von Verträgen und Vieles mehr, hat nicht nur Großkunden wie die Bremer Straßenbahn A.G, Henkel oder auch die Allianz-Versicherung dazu veranlasst, bei Vodafone zu kündigen! Vodafone befindet sich in Deutschland genau dort, wohin sich die Deutschen dieses Unternehmen seit langer Zeit gewünscht haben: Nach ganz unten!

    Lothar Richard Lucas

Startseite | Datenschutz | Impressum