Montag, den 20.06.16 17:00

aus der Kategorie: Aldi-Talk, TopNews

Aldi life Musik im Test: Günstiger Streamingdienst powered bei Napster

Aldi Life Napster MedionAldi life Musik im Test – Der Musikstreamingdienst Aldi life Musik bietet seit einiger Zeit zahlreiche Musiktitel, Alben, Songs, Künstler und Hörbücher an und ist wahlweise als Einzelabonnment oder inkludiert in ein Musikpaket mit Freiminuten, SMS und mobilen Datenmengen erhältlich. Unser Test zeigt, welche Vor- und Nachteile Aldi life Musik bietet und für wen sich der günstige Streamingdienst lohnt.

Aldi life Musik im Test

Der Musikstreamingdienst Aldi life Musik ist seit September 2015 verfügbar und richtet sich an alle Musikfans und Hörbuchliebhaber. Die Option kann von allen Interessenten gebucht werden und setzt keine Aldi Talk Simkarte voraus. Im Einzelabo bezahlen alle Interessenten 7,99 Euro pro Monat, auf Wunsch ist die Streamingflat zudem in den beiden Aldi Talk Musikpaketen M und L enthalten. Diese kosten 9,99 Euro und 14,99 Euro im Monat und umfassen neben der Musik- und Hörbuchflat 50 bzw. 100 Einheiten für Gesprächsminuten und SMS sowie 400 MB bzw. 1000 MB.

Der hinter Aldi Talk stehende Netzbetreiber Telefónica hat uns die Möglichkeit gegeben, Aldi life Musik auf Herz und Nieren zu testen und das Angebot auszuprobieren. Die Nutzung ist bequem per Smartphone-App und Browser möglich und bietet durch eine Offline-Funktion die Möglichkeit, auch unterwegs die Lieblingsmusik jederzeit dabeizuhaben. Die Apps stehen für Googles Android, Apples iOS und Microsofts WindowsPhone in den jeweiligen Stores bereit und können kostenfrei gedownloadet werden. Im ersten Monat kann Aldi life Musik kostenfrei getestet werden und weist eine monatliche Laufzeit auf. Dadurch kann der Dienst jederzeit zum Monatsende gekündigt werden. Allerdings verlieren in diesem Fall auch alle gedownloadeten Songs und Album ihre Gültigkeit und stehen nicht mehr zur Verfügung. Die Bezahlung erfolgt ab dem zweiten Monat per Aldi life Gutschein, welcher an den Kassen in den Aldi Filialen erhältlich ist, per PayPal oder per Kreditkarte. Aldi Talk Kunden können zudem über ihr reguläres Guthaben bezahlen.

Aldi life Musik nutzt die Datenbank des bekannten Musikstreamingdienstes Napster und hat nicht nur rund 40 Millionen Songs, sondern auch rund 15.000 Hörbücher im Sortiment. Wer lieber ein gutes Buch oder nur ab und zu Musik hört wird ebenso fündig wie jeder Musikliebhaber. Die Genres sind vielfältig und reichen von aktuellen und vergangenen Chart-Hits über Klassik, Rock, Pop, Jazz, Chillout- und Lounge-Musik, Metall, Dance, Elektro und vieles mehr. Wer auf der Suche nach bestimmten Künstlern und Alben ist kann diese schnell und gezielt über die Suche finden. Wer nicht auf bestimmte Songs festgelegt ist, kann alternativ verschiedene Playlisten nutzen, die von Napster oder anderen Nutzern zusammengestellt wurden. Diese lassen sich nicht nur nach der Musikrichtung auswählen, sondern auch nach der aktuellen Stimmung, der aktuellen Aktivität (Chillen, Reisen, Tanzen, Freunde treffen, Arbeiten, ect.), dem Thema (Weihnachten, Festivals, Geburtstag, ect.), nach Jahren, Jahreszeit und vielem mehr auswählen.

Aldi Life Musik im Test

Wer beispielsweise gerade im Auto auf dem Weg in den Urlaub ist, kann sich per passender Playlist mit populären Roadtrip-Liedern auf der Autobahn bei Laune halten, darunter Daft Punk, Pharrell Williams, Coldplay und Co. Wird ein Energiekick am Morgen benötigt, bietet Aldi life Musik auch dafür die passende Playlist und wer die Zeit im Büro nicht mit unpersönlicher Radiomusik ausfüllen möchte, kann sich mit Liedern seines Lieblingsgenres bis zu 8 Stunden am Stück berieseln lassen. Auch die Erstellung eigener Playlists, die mit anderen geteilt werden können, ist möglich.

Aldi life Musik Playlist, meine Musik und Offline-Funktion

Um die aktuelle Lieblingsmusik nicht täglich aufs Neue suchen zu müssen, bietet Aldi life Musik die Option, Lieblingstitel, -künstler und -alben unter „Meine Musik“ zu speichern und diese über das Menü mit wenigen Befehlen auszuwählen. Auf Wunsch können so auch ganze Playlist gespeichert werden, die von anderen Nutzern erstellt wurden und den eigenen Geschmack besonders gut getroffen haben. Eine weitere in unseren Augen wichtige Funktion ist der Offline-Modus, mit dem sich Alben, Lieder und Co. auf das Smartphone downloaden lassen und somit auch ohne Internetverbindung zur Verfügung stehen. Dadurch wird nicht nur das mobile Datenvolumen geschont, sondern auch schwankende Verbindungen abgefedert. Ein weiterer Bonus: Die Lieblingsmusik ist immer dabei, auch wenn keine Verbindung aufgebaut werden kann oder die Drosselung eingesetzt hat.

Über weitere Optionen stellt Napster Tipps zu Playlisten, besonderen Titeln, Alben und Künstlern und weiteren Empfehlungen bereit. Im Menüpunkt Channels stehen zudem zahlreiche auf bestimmte Themengebiete, Genres oder Sendungen abgestimmte Kanäle zur Auswahl, etwa der „Jazz Niteclub“ oder „Kuschelrock“. Wer gern Radio hört, findet in dieser Kategorie dutzende Radiosender. Neben bekannten Größen wie N-JOY und Sunshine Live auch einige kleinere Sender mit Inhalten abseits des Mainstream. Die Funktionsvielfalt wird durch einen speziellen Automodus und einem Kids-Bereich abgerundet, die einen schnelleren Zugriff und eine übersichtlichere Bedienungen ermöglichen sowie – im Falle des Kids-Bereich – vorab von den Eltern ausgewählte Inhalte bereitstellen.

Musik und Hörbücher auf Abruf

Neben den Millionen an Musiktiteln, Liedern, Alben und Künstlern bietet Aldi life Musik Zugriff auf rund 15.000 Hörbücher. Neben bekannten Titeln aus den Bestsellerlisten sind Bücher aus zahlreichen Genres verfügbar, etwa Sachbücher, Belletristik, Romane, Historische Erzählungen, Humor und Comedy und ähnliches. Hörbücher können wie Musik offline gespeichert und dadurch auch ohne Internetzugang genutzt werden. Aldi life Musik merkt sich dabei sowohl online als auch offline, an welcher Stelle beim letzten mal das Hören beendet wurde und setzt an dieser Stelle wieder ein – sofern im Anschluss kein anderer Titel angehört wurde. Ist das der Fall muss der Nutzer selbst aktiv werden und im entsprechenden Hörbuchalbum den zuletzt gespielten Titel suchen und mit Play aufrufen. Wird lediglich in der Albumübersicht auf Play gedrückt, beginnt das Hörbuch wieder von vorn und setzt nicht an der zuletzt gehörten Stelle an.

Ebenfalls ein wenig negativ wirken sich die fehlenden Beschreibungen der Hörbücher aus. Zwar werden Titel, Autor, Coverbild und ggf. der Leser angegeben, es fehlt jedoch jegliche Beschreibung des Inhalts oder ein „Klappentext“. Die Auswahl eines Hörbuchs macht demnach eine Quersuche bei Google oder das Nachlesen in den Bestsellerlisten notwendig, um vor dem Abspielen etwas über den Inhalt zu erfahren. An dieser Stelle hätten wir uns zumindest einen kurzen Text gewünscht, wie er beispielsweise auf Buch- oder CD-Rückseiten abgedruckt ist, um etwas mehr über das Buch zu erfahren.

Aldi Life Musik im Test

Im Bereich Musik gibt es ein solche Funktion, wenn auch zumeist nur in rudimentärer Form. Bei den meisten Künstlern lassen sich über ein stilisiertes „i“ weitere Informationen aufrufen, etwa wo der Sänger geboren wurde oder welche wichtigen Details es zu seinem Leben gibt. Etwas ähnliches wäre auch im Bereich Hörbücher wünschenswert. Positiv ist jedoch, dass sich sowohl im Musik- als auch im Hörbuch-Bereich andere Alben/Bücher des Künstlers anzeigen lassen und auch verwandte und ähnliche Werke angezeigt werden. Wer Gefallen an einem Musikstil findet, erhält so schnell und gezielt Tipps zu anderen Künstlern mit ähnlichen Inhalten.

Fazit: Aldi life Musik für Musik- und Hörbuchfans

Alles in allem bietet Aldi life Musik eine schier endlose Auswahl an Musiktiteln, Alben, Genres und Künstlern und gibt dem Nutzer die freie Wahl, was und vor allem wie er hören möchte. Die gezielte Suche nach einem Lied, Album oder Sänger ist ebenso möglich wie die Nutzung der zum Teil Stundenlangen Playlists eines Genres oder Themenbereichs. Wer gern Musik hört und dabei nicht zu stark festgelegt ist, hat die größte Auswahl, aber auch Fans weniger Künstler oder Stilrichtungen kommen ganz auf ihre Kosten.

Bücherfans können aus tausenden Hörbüchern wählen und dabei auch zahlreiche aktuelle Titel abspielen. Wer gezielt nach bestimmten Titeln sucht, sollte sich jedoch vor der Buchung informieren, ob das gewünschte Buch auch im Sortiment enthalten ist. So sucht man beispielsweise die beliebte Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin, auf der die Serie „Game of Thrones“ beruht, vergeblich. Wer jedoch nicht auf einige wenige Titel festgelegt ist oder einen breitgefächerten Geschmack hat, kann aus tausenden interessanten Büchern wählen, die in der Regel klar und deutlich vertont wurden. Allerdings macht das zum Teil eine Parallel-Suche bei Google notwendig, da Aldi life Musik leider keine Beschreibungen zum Inhalt, sondern nur Titel, Autor, Cover und ggf. den Lesenden anzeigt.

Aldi life Musik im Test

Als besonders Vorteilhaft hat sich der Offline-Modus erwiesen, mit dem sich die Lieblingsmusik auch unterwegs ohne Internetverbindung anhören lässt. Die verschiedenen Playlists machen Lust auf Neues und helfen dabei, abseits des Bekannten auf die Suche nach neuen Eindrücken zu gehen. Wer für die Arbeit, den Sport, das Beisammensein mit Freunden, die aktuelle Stimmung oder einen Anlass die passende Musik sucht, kann sich aus den eigens erstellten Playlisten bedienen, die zu fast jedem Thema bereitstehen.

Aldi life Musik hat einen überaus positiven Eindruck hinterlassen und sich kaum Schnitzer erlaubt. Die Auswahl ist riesig, die Möglichkeiten vielfältig und für jeden Geschmack ist das passende dabei. Musikliebhaber kommen ebenso auf ihre Kosten wie Gelegenheitsnutzer oder Interessenten, die vor allem eine Alternative zum Radio suchen. Positiv ist dabei vor allem der schnelle Zugriff auf die Playlist, die auch ohne Nennung konkreter Künstler oder Alben mit wenigen Klicks erreichbar sind. Wer gern Hörbücher hört wird ebenso fündig, muss sich jedoch mit einer kleineren Auswahl als bei Amazons Audible zufrieden geben. Dafür können für 7,99 Euro pro Monat (ohne Aldi Talk Simkarte) so viele Lieder, Alben und Hörbücher gehört werden wie in den persönlichen Zeitplan passen, ohne das man sich im Vorfeld entscheiden muss.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Aldi-Talk Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Aldi life Musik im Test: Günstiger Streamingdienst powered bei Napster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum