Mittwoch, den 29.06.16 15:58

aus der Kategorie: Mobilfunk

Bundesnetzagentur schaltet 300 irreführende Ortsnetzrufnummern ab

© ExQuisine - Fotolia.com300 irreführende Ortsnetzrufnummern – Die Bundesnetzagentur hat über ein Eilverfahren beim Verwaltungsgericht Köln rund 300 irreführende Ortsnetzrufnummern abgeschaltet. Die betroffenen Nummern waren nicht ordnungsgemäß gekennzeichnet und stellten eine irreführende Werbung dar.

Bundesnetzagentur schaltet Ortsnetzrufnummern ab

Die Bundesnetzagentur hat kurzfristig knapp 300 irreführende Ortsnetzrufnummern abgeschaltet und die Weiterverwendung untersagt. Der Deaktivierung war ein Eilverfahren beim Verwaltungsgericht Köln vorausgegangen, welches die Abschaltung der rund 300 Rufnummern eines Rohr- und Kanalreinigungsanbieters bestätigte.

Mit den Zahlenfolgen wurde eine Ortsnähe vorgetäuscht, die tatsächlich nicht vorhanden war, heißt es. Ein Rohr- und Kanalreinigungsanbieters hatte mit den Rufnummern geworben und damit bei potentiellen Kunden den Einruck hinterlassen, in der Nähe ansässig zu sein. Tatsächlich befanden sich jedoch in den  betroffenen Vorwahlbereichen keine Niederlassungen. Wurde eine der Nummern gewählt, wurde automatisch eine Rufweiterleitung zum tatsächlichen Sitz des Unternehmens aktiv.

Die Bundesnetzagentur sah in dieser Praxis eine irreführende Werbung, da das Unternehmen nirgends auf diese Weiterleitung hinwies und Anrufer nicht darüber in Kenntnis setzte, dass kein Ortsvertreter existiere, sondern sie stattdessen in der weit entfernten Zentrale anriefen. Darüber hinaus seien viele Ortsnetzrufnummern nicht dem werbenden Unternehmen zugeteilt gewesen, heißt es.

300 irreführende Ortsnetzrufnummern abgestellt

„Verbraucher müssen sich darauf verlassen können, dass eine Rufnummer im eigenen Vorwahlbereich zu einem am Ort ansässigen Unternehmen führt“, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Wenn Ortsnähe vorgetäuscht wird, geht die Bundesnetzagentur gegen solche Wettbewerbsverstöße vor. Wir überprüfen weitere Unternehmen, die in vergleichbarer Weise eine Ortsansässigkeit vortäuschen und werden dort ebenfalls einschreiten, wenn dies erforderlich ist.“

Bildquelle: © ExQuisine – Fotolia.com


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Bundesnetzagentur schaltet 300 irreführende Ortsnetzrufnummern ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum