x

Blau Allnet-Flat 9,99€

Freitag, den 22.07.16 12:03

aus der Kategorie: TopNews, Vodafone

Vodafone Q1: 41,890 Mio. SIM-Karten im Vodafone-Netz

Vodafone-LogoVodafone 1. Quartal 2016/2017 – Während das Festnetz-Geschäft des Düsseldorfer Netzbebetreibers Vodafone im 1. Quartal 2016/2017 weiter wächst, gehen die Mobilfunkumsätze und die Zahl der eigenen Mobilfunkkunden weiter zurück. Erstmals nennt der Mobilfunkanbieter allerdings die Gesamtzahl der im Vodafone-Netz aktivierten SIM-Karten, hier ist Vodafone mit 41,890 Millionen die Nr. 2 auf dem Markt.

Vodafone Gesamtumsatz geht zurück

Im 1. Quartal 2016/2017 erwirtschaftete der Telekommunikationsanbieter einen Umsatz von 2,585 Mrd. Euro. Gegenüber dem Vorjahr mit 2,652 Mrd. Euro ist dies ein Rückgang von 2,5 Prozent. Der Service-Umsatz kletterte dank des starken Festnetzgeschäfts von 2,441 auf 2,479 Mrd. Euro (+ 1,6 Prozent). Während im Festnetzbereich der Umsatz um 4,6 Prozent stieg, ging der Service-Umsatz im Mobilfunk um 0,3 Prozent auf 1,511 Mrd. Euro zurück.

Als Grund für den Umsatzrückgang im Mobilfunkgeschäft nennt Vodafone zum einen den anhaltende Preisdruck im Firmenkundengeschäft und zum anderen die neuen Roaming-Regulierungen. Ohne die gesunkenen Roaming-Erträge wäre der Mobilfunk-Serviceumsatz laut Vodafone sogar leicht gestiegen.

41,890 Mio. SIM-Karten im Vodafone-Netz

Zum Stichtag 30. Juni 2016 hatte Vodafone 30,270 Mio. eigene Mobilfunk-Kunden, davon 16,599 Mio. Vertragskunden. Gegenüber dem Vorquartal war dies ein Rückgang um 64.000 (-0,2 Prozent). Die anteilige Zahl der Vertragskunden konnte Vodafone jedoch gegenüber dem Vorquartal um 8.000 steigern. Um nach eigenen Angaben “eine bessere Vergleichbarkeit mit Wettbewerbern” zu gewährleisten, weist Vodafone im Quartalsbericht erstmalig die Gesamtzahl der aktivierten SIM-Karten im deutschen Vodafone-Netz aus.

Mit 41,890 Mio. SIM-Karten belegt Vodafone den 2. Rang. Die Differenz von 11,62 Mio. Kunden verteilt sich auf Kunden, die über Serviceanbieter (MVNO) eine SIM-Karte bestellt werden oder IoT-Karten (auch bekannt als Machine-to-Machine). Zu den bekanntesten virtuellen Netzbetreibern zählen mobilcom-debitel und Drillisch. Im Vorjahr lag die Zahl der aktivierten SIM-Karten noch bei 41,555 Mio. (+ 0,8 Prozent).

vodafone-quartal-1-2016-2017

 

Festnetz-Geschäft dank Kabel stark

Im Vergleich zur Mobilfunksparte wächst das das Festnetz-Geschäft dank einem stark wachsenden Kabelgeschäft im 1. Quartal 2016/2017 weiter. Im ersten Quartal gewann Vodafone 108.000 Festnetz-Kunden, davon allein 92.000 neue Kabel-Kunden, die Zahl der DSL-Kunden wuchs um 16.000. Insgesamt zählt Vodafone zum Ende des letzten Quartals 3,112 Mio. Kabel-Kunden und 2,821 Mio. DSL/VDSL-Kunden.

Auf Anschlüsse mit 100 Mbit/s und mehr setzten bereits mehr als die Hälfte der Neukunden im Kabelgeschäft. Mittlerweile sind in 13 Millionen Haushalten Bandbreiten von bis zu 200 Mbit/s verfügbar. Seit kurzem bietet Vodafone in ersten Städten zudem Kabelglasfaser mit bis zu 400 Mbit/s an.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone Q1: 41,890 Mio. SIM-Karten im Vodafone-Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum