Samstag, den 27.08.16 14:00

aus der Kategorie: Apple iPhone, iOS

Apple iOS 9.3.5 Notfall-Update schließt Spionage-Sicherheitslücken

 

Datenschutz, © ktsdesign - Fotolia.comWie wir gestern berichteten, hatte Apple mit Spionage-Software zu kämpfen. Ab sofort steht ein Update auf iOS 9.3.5 zum Download bereit. Neue Features bringt die Aktualisierung nicht mit sich, dafür werden aber laut Apple die kritischen drei Sicherheitslücken geschlossen. Offbenbar ist es vor dem Update noch möglich, dass Cyberkriminelle durch infizierte Apps unbeschränkte Zugriffsrechte, unter anderem auch auf Passwörter, durch eine Spionage-Software erlangen konnten.

iOS 9.3.5 schließt Sicherheitslücken

Laut einem Bericht der New York Times konnten Angreifer bisher durch eine bzw. mehrere Sicherheitslücken in iOS 9.3.4 und älteren Versionen durch mit Spionage-Software infizierte Anwendungen unbeschränkte Zugriffsrechte erlangen.

Durch sogenannte “Schnüffel”- Software, im aktuellen Fall Pegasus genannt, konnte die israelische Hacker-NSO-Group die Kommunikation eines iPhones überwachen. Somit war es bei installierter Schadsoftware möglich, E-Mails, Textnachrichten und Soundschnipsel auszuspionieren. Angeblich waren selbst Passwörter und Standortdaten durch die Sicherheitslücke ungeschützt. Nähere Details zum Notfall-Update gibt Apple auf der Supportseite bekannt.

iPhone-Kommunikation ausspioniert

Das Update auf iOS 9.3.5 mit drei Security-Fixes soll diese kritischen Sicherheitslücken laut Apple schließen, und damit eine Spionage von persönlichen Daten unmöglich machen. Den Hinweis auf die Spyware in iOS hatten wohl zwei IT-Sicherheitsexperten aus San Francisco an Apple geliefert, zudem wurden die Bugs vom Citizen Lab an der University of Toronto und von der Sicherheitsfirma Lookout aufgedeckt. Apple benötigte laut Citizen Lab zehn Tage, um das entsprechende Update auf iOS 9.3.5 fertig zu stellen.

Dem Bericht zufolge soll es sich um insgesamt drei Sicherheitslücken handeln. Die erste Lücke soll den Kernel betreffen, die zweite Schwachstelle sitzt in der Speicherverwaltung und bei dem dritten Bug, der als sehr gefährlich eingestuft wird, ist ein Systemfehler im WebKit Apple zuständig. Durch letzt genannten Fehler konnten Angreifer über manipulierte Webseiten Code ausführen. Apple rät allen Besitzern von iOS-Geräten die aktuelle Version umgehend herunterzuladen und zu installieren. Nur so ist es möglich sich gegen potentielle Angreifer zu schützen. Das Update auf iOS 9.3.5 ist kompatibel ab dem Apple iPhone 4s und sofort über die Softwareaktualisierung mittels OTA oder manuell über iTunes verfügbar. Die neue Firmware-Version steht ebenfalls für kompatible iPad Pro-, iPad Mini und iPad Air-Modelle, sowie dem iPod touch 6 und iPod touch zum Download bereit.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Apple iOS 9.3.5 Notfall-Update schließt Spionage-Sicherheitslücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum