Donnerstag, den 01.12.16 10:00

aus der Kategorie: Aktuelle Handy-Neuheiten, Sonstige Hersteller

Meizu M3X und Meizu Pro 6 Plus mit Samsung Exynos 8890 vorgestellt

Meizu M3X Bild gsmarenaDer chinesische Hersteller Meizu hat zwei neue Smartphones vorgestellt. Bei dem Meizu M3X setzt der Hersteller auf einen günstigen Preis, während das Top-Modell Meizu Pro 6 Plus mit dem schnellen Samsung Prozessor Exynos 8890 punktet. Wahrscheinlich werden beide Geräte nicht auf direktem Wege hierzulande erhältlich sein.

Meizu Pro 6 Plus

Das neue Meizu Pro 6 Plus hat den gleichen Prozessor an Bord, wie beispielsweise das Samsung Galaxy S7. Der Samsung Exynos 8890 sorgt hier für den Antrieb und zählt zu den schnellsten weltweit.

Laut gsmarena kommt das Meizu Pro 6 Plus mit einem größeren Display als das Meizu 6S, die Diagonale beträgt 5,7 Zoll, in den Handel. Die Auflösung beträgt 2.560 x 1.440 (QHD) und sorgt für superscharfe Darstellung.

Technische Daten Meizu Pro 6 Plus

Außer einem 4 Gigabyte großen Arbeitsspeicher bietet das Meizu Pro 6 Plus wahlweise 64 oder 128 Gigabyte internen Speicher (UFS 2.0) ohne zusätzlichen Kartenslot zur Erweiterung. Das Gerät steckt in einem hochwertigen Unibody-Metallgehäuse mit oben und unten angebrachten Antennenstreifen. Weitere Features sind ein Fingerabdrucksensor, Display mit „3D-Press“, ein USB-C-Port, WLAN und LTE, sowie ein spezieller Audiochip. Die Hauptkamera mit Sony IMX 386-Sensor und f/2.0-Blende leistet 12-Megapixel, die Frontkamera 5-Megapxiel.

Meizu M3X: Technische Daten

Das Meizu M3X wird über ein 5,5-Zoll LCD-Display mit einer Auflösung von Full-HD bedient. Angetrieben wird das Smartphone durch einen MediaTek Octa-Core MT6757-Helio P20-Prozessor mit einer Taktrate von 4 x 2,3 Gigahertz und 4 x 1,6 Gigahertz. Intern steht wahlweise ein 32 Gigabyte Speicher bei der 3 Gigabyte RAM-Version zur Verfügung und in der 64 Gigabyte-Version sind 4 Gigabyte Arbeitsspeicher integriert.

Meizu Pro 6

Meizu Pro 6

Die 12-Megapixel-Kamera bietet eine f/2.9-Blende, Phasen Detection Autofokus, HDR und Dual-Tone-LED-Blitz. Die Frontkamera löst mit 5-Megapixel auf. Zum Standard gehören ein Fingerabdrucksensor, WLAN, „Fast Battery Charging“ und USB Type C 1.0. Beide Smartphones haben Android 6.0 samt Nutzeroberfläche Flyme OS 6 vorinstalliert. Der Preis für das Meizu Pro 6 Plus beträgt 410 Euro (64 GB) bzw. 450 Euro (128 GB) und für das Meizu M3X verlangt der Hersteller 230 Euro (32 GB) bzw. 275 Euro für die 64 GB-Version.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Meizu M3X und Meizu Pro 6 Plus mit Samsung Exynos 8890 vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum