Montag, den 19.12.16 16:05

aus der Kategorie: Android, Apps, iOS, Symbian, WindowsPhone

WhatsApp stellt Support für einige Plattformen in Kürze ein

WhatsappWhatsApp stellt Support ein – Das Ende des WhatsApp-Supports für einige Plattformen rückt näher. Auf einigen Smartphones wird der beliebte Messenger in Kürze nicht mehr zur Verfügung stehen, Nutzer älterer BlackBerry und Nokia-Geräte haben eine Gnadenfrist bis Sommer 2017 erhalten. Für sie droht das WhatsApp-Aus im Sommer 2017.

WhatsApp stellt Support ein

Bereits Anfang des Jahres wurde bekannt, dass sich WhatsApp im Dezember von einigen Plattformen verabschieden wird. In einem Blogeintrag nannte das Unternehmen zum damaligen Zeitpunkt die in die Jahre gekommenen Betriebssysteme BlackBerry OS und BlackBerry 10, Nokia S40, Nokia Symbian S60, Android 2.1 und Android 2.2, Windows Phone 7 und das iPhone 3GS beziehungsweise iOS 6.

Trotz der Ankündigung müssen nicht alle Nutzer älterer Geräte ab Januar auf WhatsApp verzichten, für einige Systeme hat der Messenger die Frist um sechs Monate verlängert. In den FAQ nennt WhatsApp den Fahrplan für die älteren Systeme und kündigt an, dass der Messenger ab Anfang 2017 nicht mehr auf Geräten mit Android 2.1, Android 2.2, Windows Phone 7 und iOS 6 zur Verfügung stehen wird.

Für die Betriebssysteme BlackBerry OS, BlackBerry 10, Nokia S40 und Nokia Symbian S60 gilt eine Gnadenfrist bis 30. Juni 2017, im Anschluss stellt WhatsApp auch hier den Dienst ein. Betroffene Kunden können je nach Betriebssystem ab Januar beziehungsweise Juli 2017 nicht mehr auf den Messenger zugreifen und ihn nicht mehr nutzen.

WhatsApp-Aus für alte Nokia-, BlackBerry- und iPhone-Betriebssysteme

„Diese Plattformen bieten nicht die Fähigkeiten, die wir benötigen, um in der Zukunft neue Funktionen für unsere App zu erstellen“, heißt es. „Wenn du eines der betroffenen Mobilgeräte verwendest, empfehlen wir dir ein Update auf ein neueres Android mit 2.3+, Windows Phone 8+ oder ein iPhone mit iOS 7 vor Ende 2016, damit du WhatsApp weiterhin verwenden kannst.“

Nutzer, denen keine Updates zur Verfügung stehen oder die ihr in die Jahre gekommenes Smartphone nicht updaten möchten, müssen spätestens ab Sommer 2017 auf alternative Messenger ausweichen oder sich ein neues Gerät mit aktueller Firmware zulegen. „Es gibt momentan keine Möglichkeit, deinen Chat-Verlauf zwischen Plattformen zu übertragen. Du kannst deinen Chat-Verlauf allerdings als E-Mail-Anhang senden“, erklärt WhatsApp.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu WhatsApp stellt Support für einige Plattformen in Kürze ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum