Donnerstag, den 26.01.17 11:14

aus der Kategorie: Yourfone

yourfone: Shop-Struktur noch immer ein Verlustgeschäft

Yourfone Shopyourfone Shops noch immer Verlustgeschäft – Gut anderthalbe Jahre nach Start der yourfone Shopstruktur laufen die meisten Filialen noch immer nicht rentabel und müssen von dem Anbieter finanziell unterstützt werden. Einige Betreiber der ersten Stunde haben bereits das Handtuch geworfen.

yourfone Shops noch immer Verlustgeschäft

Mit der Übernahme von E-Plus trat o2 nicht nur einige Netzkapazitäten an yourfone ab, sondern auch zahlreiche Shopstandorte. Diese wurden im Sommer 2015 unter dem yourfone-Logo neu eröffnet und sollten den Onlinevertrieb offline unterstützen.

Doch die Geschäfte kamen nicht so richtig in Gang. Bereits wenige Monate später häuften sich die Beschwerden der Shopbetreiber, die Marke würde bei den Kunden nicht so recht zünden und bei Neukunden nicht auf das prognostizierte Interesse stoßen. Auf Bestandskunden konnten die Shops nicht zurückgreifen, diese waren bei Telefónica verblieben und durften nicht kontaktiert werden. Rein mit Neukunden war das Geschäft jedoch nicht tragbar, gab auch Yourfone-Vorstand Heiko Hambückers in einem Interview zu.

yourfone zahlt finanzielle Absicherung

Ende 2015 sagte das Unternehmen seinen Shopbetreibern eine kurzfristige Lösung in Form eines Absicherungsmodells zu, welches die finanziellen Grundkosten des Ladens übernehmen sollte. Über einen Zeitraum von maximal zwölf Monaten sollte diese Absicherung das wirtschaftliche Überleben der Shops sichern, war jedoch gleichzeitig an Auflagen, etwa höhere Umsätze und eine Mindestzahl an Aktivierungen, gebunden. Im Laufe des Jahres 2016 wollte das Unternehmen die Zahlungen immer weiter reduzieren und schließlich auslaufen lassen.

Wie Telecom-Handel berichtet, scheinen die yourfone Shops auch nach Ende der Frist noch weit davon entfernt, ohne Unterstützung überlebensfähig zu sein. „Seit Januar 2017 gibt es nun etwas weniger Geld, den Löwenanteil der Shop-Kosten übernimmt der Mobilfunkanbieter aber weiterhin“, heißt es. „Ausgleichen müssen dies die Partner mit höheren Absätzen als im Vorjahr – die in den meisten Shops auch tatsächlich erzielt werden konnten – und zusätzlichen Provisionskomponenten, die nicht mit der Grundsicherung verrechnet werden.“

yourfone

yourfone-Partner geben auf

Das tägliche Ringen um Kunden und Umsätze hätten allein 2016 rund 40 Shopbetreiber mit der Aufgabe ihres Geschäfts quittiert, schreibt Telecom-Handel. Zwar werden weiterhin neue Standorte eröffnet, so dass bundesweit nach wie vor etwa 220 Filialen zur Verfügung stehen, allerdings werden derzeit nur noch etwa 80 der Geschäfte von selbständigen Betreibern geführt. Im Dezember 2015 waren es laut yourfone noch 107.

Wie sich die Shopstruktur yourfones in Zukunft entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Es sei ruhiger geworden um yourfone, meint Telecom-Handel, allerdings vorrangig, weil unrentable Shops geschlossen wurden. „Dennoch darf nicht vergessen werden: Davon, dass sich die lila Läden wirtschaftlich selbst tragen, ist der Discount-Anbieter weit entfernt. Die Partner werden auf unbestimmte Zeit am Yourfone-Tropf hängen“, lautet das Fazit.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu yourfone: Shop-Struktur noch immer ein Verlustgeschäft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum