Freitag, den 10.02.17 12:50

aus der Kategorie: DSL & Internet

Amazon: Abo-Fallen locken mit Gratis-Streams

amazon-deAmazon Abo-Fallen – Betrüger machen sich die Seriosität des Versandhändlers Amazon zu Nutze und versuchen, unvorsichtige Nutzer über die Plattform in Abo-Fallen zu locken. Die Stiftung Warentest warnt vor Lockangeboten, die vor allem mit kostenfreien Streams aktueller Kinofilme werben.

Amazon Abo-Fallen

Amazon-Kunden sollten sich derzeit vor versteckten Abo-Fallen auf der Plattform des Onlinehändlers in Acht nehmen. Wie die Stiftung Warentest warnt, tummeln sich derzeit verstärkt dubiose Anbieter, die mit vermeintlichen Gratis-Streams aktueller Kino-Blockbuster werben und versuchen, unvorsichtigen Nutzern ein Abo unterzuschieben.

Die Betrüger werben mit Filmen, die derzeit noch im Kino laufen oder gerade erst auf Bluray und DVD erschienen sind. Im Test der Stiftung Warentest waren das der Harry Potter-Ableger „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ und „The Wailing“. Wer auf das Lockangebot eingeht, wird meist zur Installation der Amazon Underground App auf einem Android-Gerät aufgefordert, aus dieser heraus wird dann ein weiterer Download einer Drittanbieter-App initialisiert.

Amazon kämpft mit Abo-Fallen

Diese dritte App spielt auf den ersten Blick den gewünschten Film ab, ein Tipp auf den Play-Button führt jedoch zu einer Webseite, auf der ein Abonnement für 28 Euro pro Monat mit einem fünftägigen Testzeitraum abgeschlossen werden soll. Wer auf dieses Angebot eingeht, erhält Links zu dubiosen Spielen und ähnlichen Angeboten – der gewünschte Film ist nicht dabei.

Wie die Stiftung Warentest mitteilt, ließ sich das Abonnement problemlos innerhalb des Testzeitraums kündigen, dennoch sollten Amazon-Kunden von einer Registrierung absehen. Zum einen besteht die Gefahr, dass die Kündigung nicht ohne weiteres funktioniert und die Abo-Fall aktiv wird, zum anderen werden die persönlichen Daten – unter anderem auch die Kreditkartendaten – an unbekannte Dritte mitgeteilt.

Wer auf Amazon auf ein entsprechendes Angebot stößt, bei dem aktuelle Filme für kleines Geld oder kostenfrei angeboten werden, sollte die Finger davon lassen. Offenbar reagiert der Versandhändler nur schleppend auf die Hinweise der Stiftung Warentest. Die getesteten Angebote seien zwar mittlerweile verschwunden, deren Platz jedoch bereits von neuen eingenommen. Mehr als eine Antwort aus dem Baukasten erhielt die Stiftung von Amazon nicht.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Amazon: Abo-Fallen locken mit Gratis-Streams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum