Freitag, den 17.02.17 14:00

aus der Kategorie: Android, Samsung

Galaxy S7 (Edge): Android 7.0 Rollout für freie Geräte verzögert sich

Galaxy S7 mit Android 7.0 YouTubeGalaxy S7 Android 7.0 – Anfang Februar hieß es noch, Samsung rollt die neue Android-Version 7.0 Nougat auch für alle freien Galaxy S7 und S7 Edge-Smartphones aus. Allerdings warten Besitzer hierzulande bis heute auf das Update. Anscheinend befinden sich in der Firmware einige schwere Fehler, aufgrund dessen Samsung das Rollout vorläufig gestoppt hat.

Galaxy S7: Android 7.0 Rollout pausiert

In einer offiziellen Pressemitteilung hat der südkoreanische Hersteller schon Anfang Februar mitgeteilt, dass ab sofort das Rollout von der neuen Firmware auch für brandingfreie Geräte in Deutschland  startet.

Bisher hatten nur Geräte mit Vodafone-Branding teilweise die neue Firmware erhalten. Inzwischen sind gut 14 Tage vergangen und scheinbar hat noch kein Besitzer von brandingfreien  Smartphones hierzulande ein Update erhalten. Laut dem Blog allaboutsamung.de hat der Samsung Support auf Anfrage erklärt, das Update für das Galaxy S7 gestoppt zu haben.

Samsung bestätigt Verzögerung

Zum Downlaod steht Android 7.0 Nougat bisher nur für Geräte mit Vodafone-Branding bereit. Telekom-, o2- und 1&1-Kunden, sowie Besitzer von freien Geräten, müssen sich wohl noch einige Zeit gedulden. Ein genauer Termin, wann die neue Firmware hier bereit steht, wird nicht genannt. Derzeit erhalten nur freie Geräte aus der Türkei, Großbritannien und den Arabischen Emiraten Android Nougat. Einen genauen Grund für die Verzögerung bzw. den Stopp des Rollouts nennt der südkoreanische Hersteller nicht.

Laut dem Blog allaboutsamung.de wurde das Update gestoppt. Der Blog beruft sich bei dieser Aussage auf ein Schreiben eines Samsung Support-Mitarbeiters. Demnach soll die Firmware einige schwere Fehler aufweisen und einige Hersteller, wie beispielsweise HTC, hatten aufgrund dessen das Update zurückgegeben. In den Schreiben heißt es weiter, dass zurzeit von Technikern überprüft wird, wie die Fehler behoben werden können. „Wir entschuldigen uns für die Verzögerung“ schreibt der Samsung Support. Erst vor einigen Tagen hatte gsmarena bei einem Test mit dem Galaxy S7 Edge und Android 7.0 festgestellt, dass sich die Akkulaufzeit beim Surfen und bei der Video-Wiedergabe drastisch verkürzt. Ob der Update-Stopp damit zusammen hängt, ist nicht bekannt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (3)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

3 Kommentare zu Galaxy S7 (Edge): Android 7.0 Rollout für freie Geräte verzögert sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Hildebrand schrieb am 19.02.2017 um 14:11

    PS: Außer für Vodafone gebrandete Geräte-wie auch im Artikel so erwähnt.

  2. Hildebrand schrieb am 19.02.2017 um 14:10

    Mag sein, aber trotzdem wird ja Android 7.0 derzeit hierzulande- obwohl schon Anfang Februar von Samsung zugesagt, nicht ausgerollt für freie Geräte!

  3. Timo schrieb am 19.02.2017 um 11:42

    Falsch! Samsung hat die Aussage, dass das Update gestoppt sei, bereits dementiert!

Startseite | Datenschutz | Impressum