Donnerstag, den 07.09.17 12:49

aus der Kategorie: Apps

WhatsApp: Erneut falsche Rewe-Gutscheine im Umlauf

Whatsapp MessengerWhatsApp falsche Rewe-Gutscheine – Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor falschen Rewe-Gutscheinen, die derzeit als WhatsApp-Kettenbrief die Runde machen. Statt des versprochenen Gutscheins winken Datenklau, ungewollte Aboverträge oder ähnliches.

WhatsApp Spam-Nachrichten

Die Popularität des Messengers WhatsApp ruft immer wieder Betrüger auf den Plan, die versuchen, die Leichtgläubigkeit unvorsichtiger Nutzer auszunutzen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor einer bereits bekannten Betrugsmasche, die derzeit wieder vermehrt auftritt.

Im Rahmen eines Kettenbriefs werden Rewe-Gutscheine offeriert. Da diese meist von einem Kontakt kommen, suggerieren sie Seriosität und wecken Vertrauen. Dabei ist der Absender in der Regel ebenfalls auf den Trick hereingefallen und hat die Nachricht im Vorfeld von einem Freund erhalten. Es gehört zur Masche, die vermeintlichen Gewinner dazu aufzufordern, den Text weiterzusenden, um in den Genuss des vermeintlichen Gewinns zu kommen.

Falsche Rewe-Gutscheine bei WhatsApp

Im aktuellen Fall soll ein Link angeklickt werden, der angeblich zur Aktionsseite führt. Die Verbraucherschützer erklären:

Auffallend schon hier: Hinter dem „.de“ steht ein Bindestrich, obwohl üblicherweise auf die Länderkennung ein Schrägstrich folgt. Schon dies ein Anzeichen dafür, dass man nicht auf die echte Seite von Rewe kommt. Tippt man den Link an, wird man auf eine andere Seite umgeleitet. Sie hat die Adresse: „glueckssms.com/rewe.de-einkaufs-gutschein“.

Ein Impressum oder eine Datenschutzerklärung gibt es nicht. Die Domain wurde zudem von einem Dienstleister aus Nassau (Bahamas) registriert. Dessen Geschäftsmodell besteht darin, Webseiten und Internet-Adressen zu registrieren, damit die auftraggebenden Unternehmen ihre Daten nicht angeben müssen.

Was nach dem Anklicken eines solchen Links geschieht, ist typisch für sehr viele solcher Angebote, die per SMS, WhatsApp oder andere Messenger verschickt werden: Man soll verschiedene Fragen beantworten, es wird Zeitdruck mit dem Countdown der angeblich noch verfügbaren Gutscheine aufgebaut und das Angebot solle „nur noch heute“ gelten.

Hat man diese Hürde genommen, soll man den Link an zehn Kontakte in der eigenen Freundesliste weitersenden. Ohne diesen Schritt wird der „Gutschein abholen“-Button nicht aktiviert. Dadurch schließt sich jedoch der Kreis und der Kettenbrief wird an Kontakte und Freunde weitergeleitet, die ebenfalls wieder in die Falle tappen und für eine Weiterverbreitung sorgen.

Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Vorsicht vor Kettenbriefen

Was passiert, wenn tatsächlich zehn Kontakte ausgewählt werden, hat die Verbraucherzentrale nicht getestet. Klar ist jedoch, dass der versprochene Gutschein nie ausgestellt wird. Stattdessen werden die Nutzer in den Play Store umgeleitet und sollen eine oder mehrere Apps installieren. In anderen Fällen buchten sich unbemerkt verschiedene Drittanbieter-Abos, die nur schwer wieder zu kündigen waren. Auch das Abgreifen persönlicher Daten, um diese zukünftig für eigene Zwecke zu benutzen, ist nicht unwahrscheinlich.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen empfiehlt:

Wer so eine SMS oder Nachricht in einem Messenger erhält, sollte nichts anklicken und die Nachricht direkt löschen. Antworten oder sich von dem Dienst „abmelden“ sollte man ebenfalls nicht: Damit würde man dem Absender zeigen, dass die eigene Nummer wirklich aktiv genutzt wird. Um nicht zusätzlich noch in eine Kostenfalle zu tappen, empfiehlt sich generell eine Drittanbietersperre für Smartphones.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu WhatsApp: Erneut falsche Rewe-Gutscheine im Umlauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum