Mittwoch, den 04.10.17 13:10

aus der Kategorie: TeleColumbus, TopNews

Aus Tele Columbus wird PŸUR – Das ändert sich für Bestandskunden

Aus Tele Columbus wird PŸUR – Mit der Marke PŸUR besiegeln Tele Columbus, Primacom, HL komm und pepcom ihre Zusammenarbeit und treten zukünftig unter einem einheitlichen Namen auf. Bestandskunden werden schriftlich über die Neuausrichtung informiert und können auf Wunsch in die neuen Angebote wechseln.

Aus Tele Columbus und Primacom wird PŸUR

Unter der Marke PŸUR bieten Tele Columbus, Primacom, HL komm und pepcom ab sofort ein einheitliches Produktportfolio mit verschiedenen Internet-, Festnetz-, TV- und Mobilfunktarifen an. Während Neukunden die Tarife ab sofort im Onlineshop buchen können, werden Bestandskunden schriftlich über die Neuausrichtung informiert. Sie können auf Wunsch in die neuen Tarife wechseln, ihre bisherigen Offerten aber auch weiterhin behalten.

Für Bestandskunden ändert sich dadurch vor erst nichts. Wie Tele Columbus auf Nachfrage bestätigt, können Bestandskunden ihre bisherigen Tarife unverändert weiterführen und werden nicht zu einem Wechsel in das neue Portfolio gezwungen. Auch im Rahmen der automatischen Verlängerung werden die bisherigen Konditionen weitergeführt, die Tarife verlängern sich jeweils zu den Bedingungen, zu denen sie ursprünglich gebucht wurden.

Bestandskunden müssen keine Preiserhöhung befürchten

Tele Columbus empfiehlt seinen Kunden jedoch, zum Ende der Vertragslaufzeit zu prüfen, ob die bisherigen Konditionen noch den persönlichen Wünschen entsprechen oder ob PŸUR ein besseres Angebot bereithält. Allerdings sei ein erzwungener Wechsel auf die neuen Produkte nicht vorgesehen, heißt es.

Auch eine Preiserhöhung müssen Bestandskunden nicht befürchten. Die bisherigen Tarife werden zu den gebuchten Bedingungen weitergeführt. Aber Achtung, sahen diese einen Aktionspreis für bspw. 24 Monate vor, entfällt dieser weiterhin nach Ablauf dieser Frist. Im Anschluss findet die Berechnung zum regulären Paketpreis statt.

Wechsel in neue  PŸUR Tarife möglich

Auf Wunsch können Bestandskunden auch vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit in das neue Portfolio von  PŸUR wechseln. Dies ist möglich, wenn “sie mindestens einen Cent mehr bezahlen. Reduzierte Start- oder zeitlich begrenzte Promopreise werden bei dieser Betrachtung nicht berücksichtigt”, heißt es.

Die Restlaufzeit des bisherigen Tarifs wird in den neuen übernommen, sofern diese mehr als drei Monate beträgt. Ist diese Restlaufzeit abgelaufen, können die Tarife im Baukastenprinzip monatlich gekündigt werden. “Für das Bestandskunden-Upgrade gibt es ein spezielles Expertenteam in unserem Kundenservice”, verspricht Tele Columbus. Bei einem Tarifwechsel stellt PŸUR passende Hardware (WLAN-Kabelbox, Smartcard, ect.) zur Verfügung. Sind die Geräte bereits im Haushalt vorhanden, werden sie übernommen und müssen nicht getauscht werden.

Unter www.pyur.com stehen die neuen Angebote ab sofort zur Verfügung.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (9)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

9 Kommentare zu Aus Tele Columbus wird PŸUR – Das ändert sich für Bestandskunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Schumacher schrieb am 18.03.2019 um 10:40

    Sehr geehrte Mitarbeiter,
    das analoge Signal wird abgeschaltet. Am Fernseher ist alles klar. Aber was mache ich mit meinem Videorecorder? Dann kann ich keine Sendung mehr auf einer VHS-Kassette aufnehmen? Brauche ich dann eine Zusatzbox?

  2. x.gandl schrieb am 24.08.2018 um 10:33

    diese “firma”schafft es nicht mir meinen angeblich neuen Vertrag (der einseitig verändert wurde) zu übermitteln. abgebucht wird regelmäßig. nur koppelgeschäfte über webseite abschließbar. bundesnetzagentur reagiert nicht.

  3. S. R. schrieb am 27.05.2018 um 00:37

    Gibt es zu diesem Bericht ein Update? Falls nein, solltet ihr das prüfen. Hab hier ein Schreiben von Vodafone das meine Verträge in naher Zukunft gekündigt werden, weil die Kooperation mit dem Kabelnetzbetreiber beendet wurde. D.h. der Bericht ist so wie er da steht Unwahr. Als Bestandskunde werden meine Verträge aufgelöst obwohl ich das nicht will. Für mich bedeutet das sehr wohl Zwang und derzeit sehe ich nicht, das ich günstiger wegkomme, wenn ich bei PYUR neuen Vertrag mache.

  4. Müller schrieb am 05.04.2018 um 09:34

    Guten Tag,
    Sie hatten mir am Telefon gesagtdas eine Störung ist. Mein Bild ist sehr schlecht und ich bekomme immer noch nicht Sat1 RTL Pro 7 rein. ich frage mich echt was das soll. Sie verlangen ja auch die vollständigen Zahlungen. Bist jetzt blieb immer eine Anrwort offen .

  5. mirko rehbein schrieb am 02.03.2018 um 22:03

    Beim Übergang auf pyür wurden Zahlungen nicht ordnungsgemäss erfasst und nunmehr ohne Beantwortung von Widersprüchen außerordentlich gekündigt. Kein persönlicher Kontakt und keine Antworten auf mehrfache schreiben.

  6. R.Franke schrieb am 04.12.2017 um 20:04

    Ich benötige dringend eine detailierte Rechnung für den am 01.12 .2017 abgezogenen Betrag von 62,22 von meinem Konto

  7. Arndt, Hanns schrieb am 11.10.2017 um 12:42

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich Hanns Arndt mit der Vertrags Nr. ****** bemühe mich seit Monaten vergeblich – auch zusammen mit den Mitarbeiter in Ihrem Shop in Dresden Wallstraße – zu meinen Vertrag vom 21.11.2016 mit der Telecolumbus (jetzt PYUR) eine ordentliche Monatsabrechnung zu erhalten. Postweg oder E- Mail wär mir egal.
    Zum Verständnis muss ich erklären, dass ich lt. des damaligen Vertrages vom 21.11.2016 kein WLAN Anschluss benötigte – dies jedoch berechnet und zwischenzeitlich bereinigt wurde. Mit Kauf eines iphones habe ich jetzt auch die WLAN Freischaltung beantragt und erhalten. Als einzige Abrechnung erhalte ich per E-Mail Abrechnungen für Kabelanschluss und das Telefon. Für die Monatsabrechnung der Tele Columbus Netze Berlin GmbH
    z.B. für Fälligkeit Oktober 2017 von 39,81 EUR werden abgebucht – eine Monatsabrechnung für diese Abbuchung und die Folgenden möchte ich dazu unbedingt erhalten.
    Aus dem Kundenbereich PYUR erhalte ich nach Eingabe des neuen Benutzernamens und des Passwortes nur die Auskunft über einen Grundpreis 6,49 EUR mit dem Hinweis, dass ich keinerlei Hardware von Ihnen hätte ????.
    Da soll nun einer noch die Welt verstehen.

    Bitte veranlassen Sie, dass dieser unsägliche Zustand beendet wird und ich wie bei der Abbuchung eine ordentliche monatliche Vertragsabrechnung erhalte.

    Für eine Eingangsbestätigung wäre ich dankbar.

    Mit freundlichen Gruß
    Hanns Arndt

    • Carmen Hornbogen schrieb am 11.10.2017 um 13:27

      Hallo Herr Arndt,

      bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen direkt an Ihren Anbieter. Wir sind lediglich ein Newsportal und stehen nicht in Verbindung zu den Anbietern. Ein Kundensupport ist daher leider nicht möglich.

      Vielen Dank.

  8. Toni Weber schrieb am 09.10.2017 um 10:11

    Die Adresse ist nicht http://www.pyur.de sonder http://www.pyur.com

Startseite | Datenschutz | Impressum