Mittwoch, den 20.12.17 10:31

aus der Kategorie: Android, Mobilfunk

Android Trojaner “Loapi” kann Smartphone zerstören

Android SicherheitsleckAndroid Trojaner “Loapi” – Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab haben einen neuen  gefährlichen Android-Trojaner entdeckt. Der Trojaner, genannt “Loapi”, ist eine neue multimodular aufgebaute mobile Malware, die- so Kaspersky- praktisch beliebig schädliche Aktionen ausführen kann.

Android Trojaner “Loapi” ist extrem gefährlich

Der neue von Kaspersky Lab entdeckte Android Trojaner “Loapi” gilt als besonders gefährlich. Durch multimodular aufgebaute mobile Malware können beliebig schädliche Aktionen ausgeführt werden.

Der Trojaner führt bei Infizierung zu Werbeeinblendungen und SMS-Betrug, sowie zur Durchführung von DDoS-Attacken. Laut Kaspersky ist “Loapi” sehr mächtig und kann auf kompromittierten Geräten mit zahlreichen schädlichen Funktionen nachgerüstet werden.

Akku kann überhitzen und Gerät zerstören

Der Trojaner tarnt sich als Erwachsenen-App oder als Antivirenlösung und verbreitet sich so über Werbekampagnen. Wird die Schadsoftware erstmal installiert, muss der Nutzer seine Administrator-Rechte freigeben. Somit wird eine Verbindung zu seinem Command-and-Control-Server hergestellt um weitere Module zu installieren. Die Malware erzeugt eine extrem hohe Auslastung des Systems bei  betroffenen Smartphones, aufgrund dessen sich der Akku überhitzen kann und das Gerät praktisch zerstört wird. Laut Kaspersky anscheinend ein nicht beabsichtigter Nebeneffekt.

Besonders schwerwiegend: “Loapi” zeichnet sich dadurch aus, dass er sich gegen einen Entzug der Administratorrechte schützt. Dazu blockiert er das Display und schließt das entsprechende Fenster. Alle gefährlichen Anwendungen die dem Trojaner schaden könnten, werden durch den C&C-Server in einer Liste aufgeführt. Wird eine gefährliche Anwendung gestartet, teilt der Trojaner dem Smartphone-Besitzer mit, dass angeblich eine Schadsoftware auf dem Gerät gefunden wurde. Natürlich wird danach eine Entfernung angeboten, die solange angeboten wird, bis der Nutzer schlussendlich zu stimmt. Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab warnen vor Installationen außerhalb des offiziellen App-Stores (Google Play). Zudem sollte das Betriebssystem immer auf den aktuellen Stand gebracht werden. Nicht zuletzt ist es wichtig, eine aktuelle Antivirensoftware zu installieren..


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Android Trojaner “Loapi” kann Smartphone zerstören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum