x

Blau Allnet-Flat 9,99€

Montag, den 26.02.18 16:30

aus der Kategorie: o2 News und Nachrichten, TopNews

o2 nutzt künstliche Intelligenz “Aura” für Kundensupport

o2 künstliche Intelligenz Aura – Telefónica setzt künftig auf die künstliche Intelligenz “Aura”, die unter anderem das Serviceerlebnis für o2-Kunden verbessern soll. Der Dienst wird zum Start in Kombination mit dem Facebook Messenger angeboten.

o2 nutzt “Aura”

Die künstliche Intelligenz “Aura” wird künftig beim Kontakt zwischen dem Netzbetreiber o2 und dessen Kunden zum Einsatz kommen. Der Dienst kommt in Version Eins nicht nur in Deutschland auf den Markt, sondern auch in Argentinien, Brasilien, Chile, Spanien und Großbritannien. Aura wird dabei “eine zentrale Anlaufstelle für die Bedürfnisse der Kunden“, verspricht Telefónica.

“Vor einem Jahr sagten wir, dass künstliche Intelligenz die Grundlage für die Beziehung unserer Kunden zu uns sein sollte, und wir halten unser Versprechen. Die Digitalisierung ist der Kern unseres Geschäfts. Dank eines tiefgreifenden, internen Wandels, den wir in den letzten acht Jahren durchlaufen haben, sind wir ein Unternehmen mit intelligenten Plattformen”, erklärt José María Álvarez-Pallete, Vorstand und CEO von Telefónica.

Aura im Facebook Messenger

Aura ist je nach Land über verschiedene mobile Anwendungen verfügbar und wird nach und nach auch von Drittanbietern unterstützt. Dazu zählen in Kürze unter anderem Facebook, Google und Microsoft. Zum Start integriert o2 die künstliche Intelligenz in den Facebook Messenger und erlaubt es Kunden, sich beispielsweise schnell und unkompliziert über ihren Datenverbrauch zu informieren.

Wer als o2-Kunde “Wieviel Datenvolumen habe ich diesen Monat verbraucht?” über den Facebook Messenger erfragt, erhält von Aura prompt eine Antwort. Neben der Abfrage des Datenvolumens liefert Aura auch Informationen über das aktuelle Prepaidguthaben, die aktiven Vertragsoptionen und bietet die Möglichkeit, neues Guthaben aufzuladen.

Künstliche Intelligenz lernt stetig

Aura ist den Angaben nach so konstruiert, dass sie stetig und selbständig dazu lernt und die Daten und die Historie der Kunden als Basis für ihre Antworten heranzieht. Mittelfristig soll sie nicht nur das geschriebene, sondern auch das gesprochene Wort erkennen und in Echtzeit antworten können. Nach und nach plant Telefónica einen weiterführenden Einsatz in anderen Kanälen und Plattformen.

“Unsere künstliche Intelligenz Aura geht auf jeden Kunden individuell ein und macht es ihm leicht, Antworten auf seine Fragen zu erhalten sowie seine Bedürfnisse zu erfüllen”, meint Markus Haas, Vorstandsvorsitzender von Telefónica Deutschland. “Aura steht noch am Anfang – aber sie zeigt bereits, wie wir durch Digitalisierung ein besseres Kundenerlebnis erreichen können.”

Unter www.o2online.de stehen weitere Informationen zu Aura zur Verfügung.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu o2 nutzt künstliche Intelligenz “Aura” für Kundensupport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum