Mittwoch, den 06.06.18 13:10

aus der Kategorie: Yourfone

yourfone: Nach Verkauf nun Insolvenzantrag gestellt

Yourfone Shopyourfone Insolvenzantrag – Gut fünf Monate nach dem Verkauf der Drillisch-Marke yourfone an Aptus hat das Unternehmen ein Schutzschirmverfahren eingeleitet. Damit kann für die rund 100 verbliebenen Shops ein Insolvenzplan ausgearbeitet werden. Ziel ist die Erhaltung der Standorte.

yourfone Insolvenzantrag

Nachdem Drillisch die yourfone-Shopkette überraschend zum Jahreswechsel 2017/2018 an Aptus verkauft hat, hat der neue Eigentümer nun ein Schutzschirmverfahren im Rahmen eines Insolvenzantrags eingeleitet. Dem hat das zuständige Amtsgericht bereits am 30. Mai 2018 zugestimmt.

In Kürze will Aptus mit der Ausarbeitung eines Insolvenzplans beginnen, der die Sanierung der yourfone-Shopkette zum Ziel hat. Den Plänen nach sollen so gut wie alle noch vorhandenen yourfone-Shops erhalten bleiben. Aptus hatte die yourfone Shop GmbH mit rund 100 Shops Anfang des Jahres übernommen. Gleichzeitig wurden die Verträge mit ca. 100 yourfone-Partnershopbetreibern fristgerecht gekündigt.

yourfone Shops sollen erhalten bleiben

„Aptus hat Yourfone als Sanierungsfall übernommen und in den vergangenen Monaten bereits erfolgreich Restrukturierungsmaßnahmen einleiten können. Ziel ist es, den überwiegenden Teil der Yourfone und seine Standorte zu erhalten und die Sanierung noch in diesem Jahr erfolgreich zu beenden“, erklärte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber Telecom-Handel.

Bei inside-handy.de ist man kritischer und sieht das Insolvenzverfahren eher als Möglichkeit, um beispielsweise die zum Teil teuren Mietverträge in Einkaufscentern außerhalb der Fristen auflösen zu können. Dafür sprechen Berichte von Mitarbeitern, deren Gehalt vom Mai noch aussteht und nicht überwiesen wurde, heißt es. Sollten sich die Berichte als wahr herausstellen, könnte es um die Shops schlechter stehen als kommuniziert.

Die Redaktion berichtet ebenfalls von der These, dass der Verkauf an Aptus lediglich ein Kniff von Drillisch gewesen sei, um den geltenden Betriebsvereinbarungen zu entgehen. Durch diese war es nur schwer möglich, Mietverträge und Beschäftigungsverhältnisse ohne größere Bedingungen aufzulösen. Mit dem Verkauf und der anschließenden Insolvenzanmeldung sei das nun deutlich leichter möglich. „Konkrete Belege hierfür existieren derzeit allerdings nicht. Eine Anfrage von inside handy an Ilion Holding, zu der auch die Aptus Shop GmbH gehört, blieb bislang unbeantwortet“, so inside-handy.de


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (3)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

3 Kommentare zu yourfone: Nach Verkauf nun Insolvenzantrag gestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum