x

Blau Allnet-Flat 9,99€

Freitag, den 15.06.18 15:30

aus der Kategorie: TopNews, Vodafone

Vodafone Pass: Bundesnetzagentur fordert Anpassungen beim Roaming

Vodafone Pass Anpassungen – Nach der Telekom muss nun auch Vodafone die hauseigene Zero-Rating-Option Vodafone Pass anpassen. Die Bundesnetzagentur erlaubt es dem Netzbetreiber zwar, Vodafone Pass weiterhin anzubieten, fordert jedoch Anpassungen beim Roaming.

Vodafone Pass Anpassungen

Nach der Telekom muss nun auch Vodafone das hauseigene Zero-Rating-Angebot Vodafone Pass anpassen. Die Bundesnetzagentur hat den Netzbetreiber zu einer Aktualisierung aufgefordert, damit die Offerte geltendem Recht entspricht. Ein ähnliches Schicksal hat Ende letzten Jahres bereits StreamOn von der Telekom getroffen. Auch der Bonner Anbieter sollte Anpassungen vornehmen. Nachdem Vodafone ein ähnliches Angebot im Herbst 2017 auf den Markt gebracht hat, hatte die Bundesnetzagentur ebenfalls eine Prüfung angekündigt.

“Vodafone Pass kann weiterhin gebucht werden, jedoch sind Anpassungen für die Nutzung in der EU erforderlich. Wir sorgen dafür, dass Vodafone Pass auf Reisen genutzt werden kann wie zu Hause”, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. “Kritikpunkte der Bundesnetzagentur zur Netzneutralität hat Vodafone zwischenzeitlich ausgeräumt.”

Vodafone Pass in der EU nutzen

Mit der Forderung, Vodafone Pass sowohl im Inland als auch im EU-Ausland anzubieten, muss sich Vodafone zukünftig an ähnliche Bedingungen wie die Telekom halten. Auch bei StreamOn gehörte eine Öffnung für die EU-Nutzung zu den Auflagen. Allerdings war Vodafone auf die Prüfung besser vorbereitet als der Konkurrent und hatte sich eine Öffnung für das EU-Ausland im Kleingedruckten bereits vorbehalten. Mit Entscheidung der Bundesnetzagentur muss das Unternehmen Vodafone Pass nun auch im EU-Ausland zu den gleichen Konditionen wie im Inland anbieten.

Für die Nutzung im Ausland kann sich der Netzbetreiber jedoch auf die sogenannte Fair-Use-Policy berufen. Sinngemäß bedeutet das, dass der Anbieter nicht jede Nutzung hinnehmen muss und faire Grenzen ziehen kann. Vodafone hatte dafür noch Ende 2017 ein Auslandsvolumen von 30 GB als Bemessungsgrundlage herangezogen und zum Maximum erklärt. Mittlerweile liegt die maximal nutzbare Datenmengen im Ausland für Vodafone Pass nur noch bei 5 GB.

Zu wenig, urteilt die Bundesnetzagentur in ihrer Entscheidung: “Eine solche Beschränkung ist zwar grundsätzlich zulässig, das Volumen nach Auffassung der Bundesnetzagentur aber nicht ausreichend. Daher wird die Beschränkung auf 5 GB mit der heutigen Entscheidung untersagt.”

Video-Drossel möglich, aber derzeit nicht umgesetzt

In Bezug auf die Aushebelung der Netzneutralität sieht die Aufsichtsbehörde derzeit keinen Handlungsbedarf. Zwar behält sich Vodafone das Recht vor, die Video-Qualität auf SD-Qualität zu beschränken, nimmt diese Maßnahme derzeit jedoch nicht vor. “Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass die Vodafone insbesondere den Ausgang des StreamOn Gerichtsverfahrens berücksichtigen wird. Vodafone hat erklärt, dass die Bundesnetzagentur drei Monate vor Einführung einer Video-Beschränkung informiert wird”, heißt es. In diesem Fall könnte die Bundesnetzagentur rechtzeitig reagieren und die Videodrossel noch untersagen.

Einen weiteren Kritikpunkt hat Vodafone bereits selbst entkräftet. Interessierte Partner ohne eigene App konnten bislang nicht am Pass-Angebot teilnehmen, da Vodafone eine App als Zugangsvoraussetzung sah. “Vodafone hat inzwischen eine geänderte Version des Service Provider Vertrages vorgelegt, der die Bedenken ausräumt”, so die Bundesnetzagentur. “Die Anforderungen der Bundesnetzagentur an eine transparente, offene und diskriminierungsfreie Teilnahme an „Vodafone Pass“ sind nunmehr erfüllt.”

Ausgang weiterhin offen

Ob Vodafone die Forderungen erfüllen oder wie der Konkurrent Telekom in Widerspruch gehen wird, bleibt abzuwarten. Die Telekom hatte Anfang des Jahres gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum hauseigenen StreamOn-Angebot Widerspruch eingelegt. Da dieser keine aufschiebende Wirkung hatte und die Deadline für die Umsetzung näher rückte, folgte die Klageeinreichung. Derzeit steht eine Entscheidung des zuständigen Gerichts noch aus.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone Pass: Bundesnetzagentur fordert Anpassungen beim Roaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum