Montag, den 25.06.18 16:14

aus der Kategorie: Telekom T-Home

Geplatzte Techniker-Termine: Laut Insider ist die Spar-Politik der Telekom Schuld

VDSL VectoringGeplatzte Techniker-Termine – Geplatzte Techniker-Termine sind für viele Internetnutzer seit Jahren ein Ärgernis. Schuld an der Misere sei die Telekom selbst, erklärte ein Mitarbeiter gegenüber der Bild. Die Spar-Politik des Netzbetreibers würde an wichtigen Organisationsstellen für zu wenig Mitarbeiter sorgen.

Geplatzte Techniker-Termine der Telekom

Fast jeder Internetnutzer hat bereits auf den Techniker der Telekom vergeben warten müssen. Nicht erscheinende Mitarbeiter und geplatzte Termine sind seit Jahren ein Ärgernis, einer Studie im Auftrag von Vodafone zufolge platzen noch immer bis zu 6.000 Termine pro Tag – deutschlandweit und besonders häufig bei Kunden der Wettbewerber.

Gegenüber der Bild äußerte sich nun ein Mitarbeiter, der für den Netzbetreiber als Personalplaner arbeitet, zu den Problemen und gibt der Telekom die Schuld. Die Spar-Politik seines Arbeitgebers habe maßgeblich zur Verschlechterung beigetragen und die Einhaltung der Termine erschwert, heißt es. Insgesamt beschäftigt die Telekom den Angaben nach rund 700 Mitarbeiter, die die Koordinierung der Techniker-Termine im Bundesgebiet übernehmen.

Mitarbeiter kritisiert Telekom

„Wir sind nicht schuld am Telekom-Chaos. Schuld ist der Konzern“, erklärte der Mitarbeiter im  Interview mit der Bild. Als ursächlich sieht er die Umbauarbeiten an, die im Unternehmen seit 2017 laufen. Früher habe es Personalplaner für Privatkunden, Geschäftskunden und das Leitungsnetz gegeben, heute seien alle Planer für alle Bereiche zuständig. „Das sollte Geld sparen, führte aber ins Chaos. Wir haben rund 50 Prozent zu wenig Personal, kommen mit Techniker-Terminen nicht mehr hinterher – vergeben sie sogar oft nach dem Zufallsprinzip“, so der Mitarbeiter.

Bei der Telekom sieht man anders. „Wir haben beim Service genug Mitarbeiter“, wird Konzern­Sprecher Stephan Althoff zitiert. Betriebsrat-Chef Eric Daum fordert hingegen eine Aufstockungen bei den Personalplanern, so die Bild. Bei ihm würden sich immer wieder frustrierte Techniker und Personalplaner wegen Personalnot und Überbelastung melden, heißt es.

In einem früheren Statement gab die Telekom an, dass die Nichteinhaltungsquote der Telekom-Techniker bei unter zwei Prozent liegt. Ursächlich dafür seine vor allem Termine, die länger dauerten als geplant und damit das Zeitmanagement durcheinander brächten. An diesem Problem wolle man arbeiten.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Geplatzte Techniker-Termine: Laut Insider ist die Spar-Politik der Telekom Schuld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum