Sonntag, den 10.10.10 13:17

aus der Kategorie: o2 News und Nachrichten

o2 und Alice fusionieren

Die Telekommunikationsunternehmen o2 und HanseNet (Alice DSL) fusionieren und werden damit das drittgrößte Unternehmen Deutschlands in dieser Branche mit knapp 19 Millionen Festnetz- und Mobilfunkkunden. Die Fusion soll dabei bis zum 31. März 2011 abgeschlossen sein.

Über 1000 Stellen werden abgebaut

Da sowohl o2 als auch Alice DSL-Anschlüsse anbieten, wird es folgerichtig einen Stellenabbau geben. Die Zahl der Mitarbeiter soll um 1100 auf nunmehr insgesamt 5000 abgebaut werden. Der Stellenabbau soll dabei auf beide Unternehmen gleichmäßig verteilt werden und möglichst auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet werden.

Der Standort Hamburg bleibt erhalten, dafür werden der Standort Verl und die Büros in Dortmund, Frankfurt, Hannover, Leipzig und Stuttgart geschlossen. Die Technik wird künftig von den Standorten Hamburg und München gesteuert.

Marke Alice bleibt zunächst erhalten

Die Marke Alice bleibt wegen einer entsprechenden Vereinbarung mit der Telecom Italia noch die nächsten zwei Jahre erhalten, wird aber sukzessive komplett zu o2 DSL überführt.

Mit der Fusionierung wird nach Angaben von René Schuster, CEO Telefónica o2 Germany, eine zukunftsorientierte Organisation geschaffen, die schnell im Markt agieren kann.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu o2 und Alice fusionieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum