Freitag, den 11.03.11 10:33

aus der Kategorie: Mobilfunk, Vermischtes

Umweltbundesamt übt Kritik an Mobilfunkbranche

Der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth hat in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt, die deutschen Mobilfunkanbieter angegriffen. Sie drängen den Kunden immer neue Geräte auf und tun zu wenig für das Recycling. Dabei werden die in Mobiltelefonen verwendeten Rohstoffe immer knapper.

“Handys sind wahre Rohstofflager”

In Handys und Smartphones stecken viele begehrte Rohstoffe, vor allem seltene Metalle. Doch nur ein Bruchteil der Millionen von Altgeräte aus der Mobilfunkbranche werden recycled. UBA-Präsident Flasbarth schätzt, dass der Materialwert, der unbenutzen Geräte in deutschen Haushalten bei 65 Millionen Euro liegt.

Dienstleistungen statt neue Smartphones

Schuld an dem Problem sind laut Flasbarth die Mobilfunkanbieter, die darauf setzen immer neue Hardware an den Kunden zu bringen, anstatt sich auf Software und Dienste zu konzetrieren. “Innovativ und ressourcenschonend wäre es, statt bei Vertragsverlängerung immer ein neues Gerät zu subventionieren, dem Kunden eine kostenlose Dienstleistung zu schenken.”

Außerdem schlägt er vor, dass die Anbieter ihre Kunden dafür belohnen, wenn sie ihren alten Geräte wieder zurückgeben. Zwar nehmen die Mobilfunkbetreiber Altgeräte kostenlos an, doch nur wenige nutzen diesen Service. So landet wertvoller Abfall in der Verbrennungsanlage oder bleibt zuhause im Schrank liegen.

Altgeräte werden vom Anbieter zurückgenommen

“Wir brauchen den sparsamsten Einsatz von Rohstoffen, langlebige Produkte und ein gutes Recycling”, sagte Flasbarth und glaubt dass die Regierung eingreifen sollte. “Wie bei der Öko-Design-Richtlinie der Europäischen Union sollten der Wirtschaft Standards für Ressourceneffizienz bei Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten gesetzt werden”, so der UBA-Präsident.

Seltene Erden werden teuerer

Den Handyhersteller, wie auch der übrigen IT-Hardwarebranche dürften schwierige Zeiten bevorstehen. Bestimmte Metalle, so genannte seltene Erden werden immer knapper und China hat hier beinahe eine Monopolstellung. “Strengere Umweltauflagen in China könnten das Angebot an Seltenen Erden weiter verknappen”, erklärte Flasbarth.


Björn Mohr

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Umweltbundesamt übt Kritik an Mobilfunkbranche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum